17.09.2012
aerokurier

Bücker bei B & F B & F: Eine Bücker Jungmann für die UL-Klasse

Ein tolles Projekt läuft derzeit bei B & F. In Zusammenarbeit mit dem tschechischen Hersteller Podesva Air entsteht eine Serie von zunächst zehn nur leicht modifizierten Nachbauten der Bücker Bü 131A Jungmann.

Bücker Jungmann UL 1

Die Bücker Jungmann im Rohbau. Foto: B & F  

 

Diese erste und leichteste Jungmann-Baureihe von 1934 war mit einem 80 PS starken Hirth-Motor ausgerüstet. Der als Fk 131 bezeichnete Neubau erhält den ähnlichen Walter Micron IIIC mit identischer Leistung. Noch im September sollte der Doppeldecker erstmals fliegen. Die Fk 131 gibt´s flugfertig als UL und als Experimental-Kit. Die ersten drei UL-Jungmann sollen 76000 Euro kosten.




aerokurier 03/2018

aerokurier
03/2018
21.02.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Cirrus SR22 GTS G6
- PC-24 ist zugelassen
- Recht: LTA und ADs
- Grand-Prix-Finale in Chile
- Spitfire: Wenn Träume fliegen lernen
- Leserwahl 2018

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt