05.03.2014
aerokurier

ATEC auf der AERO Neuer Musterbetreuer, neue Produkte

ATEC wird auf der AERO 2014 das aktuelle Topmodell des Composite-Tiefdeckers 321 Faeta zeigen. Außerdem kündigt der neue Vertriebspartner, Jaroslav Michal aus Erftstadt, ein Amphibium an.

ATEC 321 Faeta Air-to-air

Mit einem neuen Musterbetreuer tritt die 321 Faeta von ATEC am deutschen Markt an. Foto und Copyright: ATEC Aircraft  

 

Die 321 Faeta verfügt in der aktuellen Version über eine Panoramacockpithaube mit zwei zusätzlichen Fenstern hinter dem Cockpit, die die Sicht nach hinten verbessern sollen. Maximale Wartungsfreundlichkeit soll die Betriebskosten niedrig halten. Laut Hersteller ist das Flugzeug im Horizontalflug bis zu 249 km/h schnell. Die 321 Faeta ist aus Kohlefaser gebaut, besitzt jedoch einen Flügelholm aus Holz.

Auf der AERO wird ein tschechisch registriertes Flugzeug mit dem Einspritzermotor Rotax 912 iS unter der Cowling zu sehen sein. Es ist ausgestattet mit einem Glascockpit von TL Elektronic. Das zweite UL mit deutscher Kennung wird vom Rotax 912 S mit Fiti-Verstellpropeller angetrieben.

Zudem wird ATEC ein neues Amphibium mit Sitzen in Tandemanordnung präsentieren. Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit einem norwegischen Partner entwickelt und könnte schon dieses Jahr in Serie gehen.

Halle B1, Stand 207

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
ATEC setzt auf den Einspritzer Rotax 912 iS für die Faeta

18.03.2015 - Und noch eine AERO-Premiere: Der tschechische Leichtflugzeugbauer ATEC hat seinem sportlichen Tiefdecker 321 Faeta den aktuellen Rotax 912 iS Sport mit elektronischer Einspritzung spendiert. … weiter

Norwegisch-tschechische Kooperation Omsider: Abenteurer für Land und Wasser

17.03.2015 - Freunde des Wasserflugs werden sich freuen: Die Omsider kommt zur AERO nach Friedrichshafen. … weiter

Innovation aus Österreich ScaleWings plant neuen Hybridantrieb

24.09.2018 - Der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings plant einen nach eigenen Angaben nahezu ausfallsicheren Hybridmotor. Der neue Antrieb ist als Kombination aus zwei Verbrennungsmotoren und einen … weiter

Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter


aerokurier 09/2018

aerokurier
09/2018
22.08.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Viper SD-4: Echo oder Ultraleicht?
- Praxis: Landung im zweiten Versuch
- Segelflug: Jubiläum auf dem Klippeneck
- AirLeben: Hanno Fischer und die RW-3 Multoplane
- Special: 24 Seiten Helikopter Special