14.12.2009
aerokurier

Armin Appl RekordArmin Appel jetzt Rekordhalter

Für seinen am 28. September geflogenen Weltrekord mit einem Fußstart-Motorschirm über ein Dreieck von 343,6 km ohne Zwischenlandung hat der Pilot jetzt die Urkunde der FAI bekommen. Er hatte den bisherigen Weltrekord aus dem Jahr 2001 um mehr als 100 Kilometer überboten.

 Die Hauptversammlung der CIMA (das ist die Ultraleicht- und Paramotor-Kommission der FAI ) hat  ihm außerdem das „Ann-Welch-Diploma“ zugesprochen. Damit werden herausragende Weltrekordflüge des jeweiligen Jahres ausgezeichnet.

Das Diplom ist nach der vor einigen Jahren verstorbenen britischen Pilotin Ann Welch benannt. Sie hat in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich zur Entwicklung des Drachen-fliegens und später des UL-Fliegens beigetragen, war lange Jahre FAI-Vizepräsidentin, Vorsitzende der CIMA und hat das Wettbewerbs-Regelwerk der UL-Flieger gestaltet.

Gestartet und gelandet ist Appel im schwäbischen Bad Saulgau. Seine Route führte ihn über Winterlingen bei Albstadt nach Diamantstein bei Bissingen nahe Donauwörth und nach Oberthingau zwischen Marktoberdorf und Kempten. Für diese Strecke war er sieben Stunden und 28 Minuten in der Luft. Die durchschnittliche Geschwindigkeit betrug 47,4 km/h.




aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt