31.10.2013
aerokurier

Neues 120-kg-ULAeroLite 120 im Anflug

Mit der AeroLite 120 nimmt ein weiterer Einsitzer für die 120-kg-Klasse Kurs auf den deutschen Markt. Die Vierwerk GmbH wird das Flugzeug in Deutschland zulassen und vermarkten.

Gemeinsam mit dem DAeC und weiteren Partnern arbeitet das Unternehmen mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern an der Musterprüfung der AeroLite 120. Der Rohr-Tuch-UL aus der Feder des Konstrukteurs Terry Raber hat sich in den USA seit 1996 unter dem Namen Aerolite 103 bewährt. Mindestens 150 Exemplare fliegen weltweit. 2012 hat Dennis Carley aus DeLand, Florida, die Produktion und Betreuung des Musters übernommen.

Die AeroLite 120 wird von einem Einzylinder-Zweitaktmotor Hirth F 33 AS mit 21 kW (28 PS) angetrieben. Ihre Reisegeschwindigkeit liegt zwischen 70 und 100 km/h. Die Spannweite beträgt 8,18 m, die Länge 4,95 m. 119 kg Leermasse stehen 250 kg MTOW gegenüber.

Für die AeroLite 120 gibt es zurzeit folgende Service- und Vertriebspartner: Heinz Korella aus Bremgarten und Axel Heidtmann aus Rotenburg/Wümme. Die Vierwerk GmbH plant zudem eine enge Kooperation für ein "Innovationszentrum" in der 120-kg-Klasse in Weimar.

Ziel der im Januar 2013 durch Thilda und Wolfgang Labudde gegründeten Vierwerk GmbH ist es, sich als renommierter Ansprechpartner in Sachen Marktentwicklung in der noch jungen 120-kg-Klasse zu etablieren. So laufen bereits Gespräche mit weiteren Herstellern. Künftig möchte das Unternehmen auch jüngere Kunden für die Leichten Luftsportgeräten begeistern. Geschäftsfelder der Vierwerk GmbH sind neben der Luftfahrt die Bereiche Energie und Personal. Ein Preis für die AeroLite 120 steht noch nicht fest.

Die 120-kg-Klasse ermöglicht unbürokratisches Fliegen. Die Lizenz gilt lebenslang, ein Medical ist nicht erforderlich und auch beim Betrieb der Geräte gibt es Erleichterungen im Vergleich zu herkömmlichen ULs. Die Leermasse der Geräte darf 120 Kilogramm nicht überschreiten.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Einblick in die wichtigsten Policen Luftfahrtversicherungen

13.12.2017 - Das Fliegen birgt trotz hoher Standards mehr Risiken als andere Hobbys. Damit Piloten im Ernstfall richtig abgesichert sind, geben wir in einer kleinen Serie einen Einblick in die wichtigsten Policen. … weiter

Pilot Report Pipistrel Virus SW 121 LSA

08.12.2017 - Zweisitzer mit ordentlicher Performance gibt es im UL-Segment inzwischen einige. Will man aber auch Zuladung, führt kaum ein Weg am LSA vorbei. Mit der Virus SW 121 LSA bietet Pipistrel das richtige … weiter

Tochterfirma gegründet Pipstrel expandiert in China

07.12.2017 - Der slowenische Flugzeugbauer Pipistrel hat eine neue Firma in China gegründet. In Jurong sollen die Muster Alpha Electro und Panthera Hybrid produziert werden. Das Projekt umfasst auch den Bau eines … weiter

Flight Design general aviation Ersatzteilgeschäft neu geordnet

04.12.2017 - Die Flight Design general aviation GmbH hat die Ersatzteilversorgung für den UL- und LSA-Zweisitzer CT neu aufgestellt. Mehr als 130 verschiedene Ersatzteile sind jetzt nach Angaben des Unternehmens … weiter

UL- und LSA: Unterschiede im Detail Die Dynamic wird erwachsen

01.12.2017 - Die Dynamic WT-9 hat von der EASA die Zulassung als europäisches LSA mit 600 kg MTOW erhalten. Doch wo liegen die Unterschiede zur Ultraleichtversion? Der Hersteller gibt Auskunft. … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt