31.10.2013
aerokurier

Neues 120-kg-ULAeroLite 120 im Anflug

Mit der AeroLite 120 nimmt ein weiterer Einsitzer für die 120-kg-Klasse Kurs auf den deutschen Markt. Die Vierwerk GmbH wird das Flugzeug in Deutschland zulassen und vermarkten.

Gemeinsam mit dem DAeC und weiteren Partnern arbeitet das Unternehmen mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern an der Musterprüfung der AeroLite 120. Der Rohr-Tuch-UL aus der Feder des Konstrukteurs Terry Raber hat sich in den USA seit 1996 unter dem Namen Aerolite 103 bewährt. Mindestens 150 Exemplare fliegen weltweit. 2012 hat Dennis Carley aus DeLand, Florida, die Produktion und Betreuung des Musters übernommen.

Die AeroLite 120 wird von einem Einzylinder-Zweitaktmotor Hirth F 33 AS mit 21 kW (28 PS) angetrieben. Ihre Reisegeschwindigkeit liegt zwischen 70 und 100 km/h. Die Spannweite beträgt 8,18 m, die Länge 4,95 m. 119 kg Leermasse stehen 250 kg MTOW gegenüber.

Für die AeroLite 120 gibt es zurzeit folgende Service- und Vertriebspartner: Heinz Korella aus Bremgarten und Axel Heidtmann aus Rotenburg/Wümme. Die Vierwerk GmbH plant zudem eine enge Kooperation für ein "Innovationszentrum" in der 120-kg-Klasse in Weimar.

Ziel der im Januar 2013 durch Thilda und Wolfgang Labudde gegründeten Vierwerk GmbH ist es, sich als renommierter Ansprechpartner in Sachen Marktentwicklung in der noch jungen 120-kg-Klasse zu etablieren. So laufen bereits Gespräche mit weiteren Herstellern. Künftig möchte das Unternehmen auch jüngere Kunden für die Leichten Luftsportgeräten begeistern. Geschäftsfelder der Vierwerk GmbH sind neben der Luftfahrt die Bereiche Energie und Personal. Ein Preis für die AeroLite 120 steht noch nicht fest.

Die 120-kg-Klasse ermöglicht unbürokratisches Fliegen. Die Lizenz gilt lebenslang, ein Medical ist nicht erforderlich und auch beim Betrieb der Geräte gibt es Erleichterungen im Vergleich zu herkömmlichen ULs. Die Leermasse der Geräte darf 120 Kilogramm nicht überschreiten.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Auszeichnung Red-Dot-Design-Award geht an AutoGyro

25.07.2018 - Kein anderer Tragschrauber hat sich in den letzten Jahren besser verkauft als der MTOsport. Grund für diese Popularität könnte das ansprechende Design sein, hat das Modell doch vor kurzem den … weiter

Daniel Scharfenberger steigt ein ScaleWings mit neuem Investor

16.07.2018 - Mit einem neuen Investor an Bord möchte der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings die Produktion der SW-51 Mustang schneller als geplant hochfahren. … weiter

8. ulForum.de Treffen am 18./19. August 2018 UL-Piloten treffen sich in Oerlinghausen

11.07.2018 - Andere Piloten kennenlernen, neue Ultraleichtflugzeuge entdecken und fliegerische Erfahrungen austauschen: Diese Möglichkeiten bietet das 8. ulForum.de-Treffen am 18. und 19. August 2018 in … weiter

Unfall in Finnland Atol stürzt bei Testflug in den Wald

10.07.2018 - Der Prototyp des finnischen Amphibiums Atol 650 LSA ist bei einem Probeflug in einen Wald gestürzt. Die beiden Piloten überlebten, erlitten aber Verbrennungen. Die Unfallursache ist bereits bekannt. … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter


aerokurier 08/2018

aerokurier
08/2018
25.07.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Jak-110: Die Geschichte eines komplett verrückten Projekts
- Reportage: Zoute Air Trophy
- Motorflug: 50 Jahre Piper Germany
- Segelflug: Wie fliegt der Ventus 3M?