06.04.2017
aerokurier

Messeneuheit: HB Motoren aus Sömmerda AERO 2017: Thüringer Start up mit Weltpremiere

Die HB-Motors UG aus dem thüringischen Sömmerda hat auf der AERO den weltweit ersten Viertakt-Boxermotor für die 120-Kilo-UL-Klasse präsentiert. Das Familienunternehmen war erst im vergangenen Sommer gegründet worden.

AERO 2017 HB Motoren HB 140

HB Motors HB140. Foto und Copyright: Frank Martini  

 

Der luftgekühlte Zweizylinder-Boxer ist in zwei Varianten erhältlich und holt aus seinen 1400 Kubikzentimetern bis zu 62 PS. Diese stärkere ungedrosselte Variante mit der Typbezeichnung LG bringt seine Nennleistung bei 5.000 U/min und wiegt inklusive des erforderlichen Untersetzungsgetriebes ohne Auspuffanlange 40 kg abflugbereit. Die Variante LD ist dagegen nur 36 Kilo schwer – hier wird die Drehzahl elektronisch auf 3.000 U/min begrenzt, was seine Leistung auf 40 PS begrenzt. Dafür sitzt die Propelleraufnahme direkt an der Kurbelwelle, ein Untersetzungsgetriebe ist beim LD obsolet.

AERO 2017 HB Motoren Hylla

Gründer Stefan Hylla von HB Motors. Foto und Copyright: Frank Martini  

 

Die Getriebe kommen gegenwärtig noch von einem namhaften Zulieferer, noch für dieses Jahr plant das junge Unternehmen allerdings auch den Bau eigener Untersetzungen. Die Unternehmensgründer Jürgen und Stefan Hylla verfügen über einen langjährigen Hintergrund in der UL-Fliegerei und dem Bau und der Wartung von Motoren. Vater Jürgen, seit 1990 Vertragshändler für BMW-Motorräder, hatte sich als Konstrukteur flugtauglicher Umbauten der Bayern-Boxer in der UL-Szene bereits vor der Firmengründung einen Namen gemacht. Seit  2011 vertrieb er den unter der Bezeichnung HB 960 Classic ein 50 PS Aggregat mit offenem Ventiltrieb. Der war bei UL-Nachbauern historischer Muster beliebt, in England laufen drei dieser Maschinen in Fokker-E 3-Nachbauten.

Mit ihren neuen nochmals leichteren Eigenkonstruktionen, die sie nun erstmals auf der AERO vorgestellt haben, richten sich die beiden vor allem an Piloten gewichtsgesteuerter UL und Flächenflugzeuge der 120-Kilo Klasse.  Für die 40 PS Variante rufen die Thüringer 11.250 €uro netto auf, der Preis für den stärkeren mit Untersetzungsgetriebe ausgestatteten Motor liegt um 1.050 €uro darüber. Mehr Informationen finden Interessenten im Internet unter www.hbmotoren.de.



Weitere interessante Inhalte
Auszeichnung Red-Dot-Design-Award geht an AutoGyro

25.07.2018 - Kein anderer Tragschrauber hat sich in den letzten Jahren besser verkauft als der MTOsport. Grund für diese Popularität könnte das ansprechende Design sein, hat das Modell doch vor kurzem den … weiter

Daniel Scharfenberger steigt ein ScaleWings mit neuem Investor

16.07.2018 - Mit einem neuen Investor an Bord möchte der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings die Produktion der SW-51 Mustang schneller als geplant hochfahren. … weiter

8. ulForum.de Treffen am 18./19. August 2018 UL-Piloten treffen sich in Oerlinghausen

11.07.2018 - Andere Piloten kennenlernen, neue Ultraleichtflugzeuge entdecken und fliegerische Erfahrungen austauschen: Diese Möglichkeiten bietet das 8. ulForum.de-Treffen am 18. und 19. August 2018 in … weiter

Unfall in Finnland Atol stürzt bei Testflug in den Wald

10.07.2018 - Der Prototyp des finnischen Amphibiums Atol 650 LSA ist bei einem Probeflug in einen Wald gestürzt. Die beiden Piloten überlebten, erlitten aber Verbrennungen. Die Unfallursache ist bereits bekannt. … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter


aerokurier 08/2018

aerokurier
08/2018
25.07.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Jak-110: Die Geschichte eines komplett verrückten Projekts
- Reportage: Zoute Air Trophy
- Motorflug: 50 Jahre Piper Germany
- Segelflug: Wie fliegt der Ventus 3M?