13.05.2014
aerokurier

Lorenz Kreitmayr Abschied vom Remos-Gründer

Am 8. Mai ist Lorenz Kreitmayr im Alter von 56 Jahren in einer Regensburger Klinik verstorben.

Lorenz Kreitmayr

Lorenz Kreitmayr bei der Eröffnung des neuen Remos-Werks in Pasewalk im Sommer 2006. Foto und Copyright: Holland-Moritz  

 

Lorenz Kreitmayr gehörte zu den profiliertesten Köpfen der UL-Branche. Der Gründer des Flugzeugbauers Remos Aircraft brachte Anfang der 1990er Jahre mit der Gemini einen der ersten Composite-Zweisitzer in der UL-Klasse auf den Markt. Später stellte das Unternehmen die Remos G-3 vor, aus der die heute aktuelle Remos GX hervorgegangen ist.

Das Unternehmen startete im bayerischen Eschelbach, nördlich von München gelegen. Kreitmayr gründete ein eigenes Werk im polnischen Bielsko-Biala, in dem bis zum Umzug des Unternehmens nach Pasewalk im Jahr 2006 die Remos-Flugzeuge gefertigt wurden. Nach dem Einstieg eines Investors zog sich Kreitmayr schrittweise aus dem von ihm gegründeten Unternehmen zurück.

Bis zuletzt galt Kreitmayr als verlässliche Größe in der Branche. Seine körperliche Behinderung – wegen einer Muskelkrankheit war er von seiner Kindheit an den Rollstuhl gefesselt – hinderte ihn nicht daran, sein Leben lang als Unternehmer aktiv zu sein. Nach seinem Rückzug aus seiner Firma Remos Aircraft baute er unter anderem in Pasewalk einen großen Solarpark auf.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz/Heiko Müller


Weitere interessante Inhalte
Gesamtrettungssysteme für noch mehr Flugzeuge BRS möchte Senkrechtstarter sicherer machen

26.09.2018 - Der amerikanische Hersteller von Rettungssystemen, BRS Aerospace, und das Nationale Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University arbeiten an der Weiterentwicklung von … weiter

Innovation aus Österreich ScaleWings plant neuen Hybridantrieb

24.09.2018 - Der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings plant einen nach eigenen Angaben nahezu ausfallsicheren Hybridmotor. Der neue Antrieb ist als Kombination aus zwei Verbrennungsmotoren und einen … weiter

Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter

600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation

24.08.2018 - Die EASA hat die Neufassung der Basic Regulation veröffentlicht. Damit ist der Weg für 600-Kilogramm-ULs frei. … weiter


aerokurier 12/2018

aerokurier
12/2018
21.11.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Vashon Aircraft Ranger R7: Jeep der Lüfte
- Pilot Report ASK 21 B: Grande Dame aufgehübscht
- Pilot Report: Cirrus Vision im Check
- Praxis: Fliegen in Österreich
- Reisereportage: Mit der Eagle nach Athen
- Bericht: Die neue FK 9
- Magazin: 25 Jahre DFS