02.01.2019
aerokurier

PersonalieWolf Lemke verstorben

Der Vater der legendären LS-Segelflugzeuge ist zu seinem letzten Flug gestartet. Nach Angaben von Vertrauten verstarb Wolf Lemke bereits am 1. Dezember 2018.

LS1d

Die LS1 gehörte zu den erfolgreichsten Mustern zu Beginn der Ära der Kunststoffbauweise. Foto: David Kujawa  

 

Lemke hatte an der TU Darmstadt studiert und war hier Mitglied der akademischen Fliegergruppe. Anfang der 1960er Jahre baute er gemeinsam mit Gerhard Waibel und Heiko Friess sowie dem etwas jüngeren und später zum Team gestoßenen Klaus Holighaus die D-36 Circe. Damit ebneten die angehenden Ingenieure dem Hochleistungsflugzeug in Kunststoffbauweise den Weg. Die Circe errang zahlreiche Wettbewerbserfolge und wurde sogar mit dem OSTIV-Preis ausgezeichnet. Waibel ging später zu Schleicher, Holighaus zu Schempp-Hirth. Wolf Lemke gründete nach dem Studium mit seinem Freund Walter Schneider in Egelsbach die Firma Rolladen-Schneider Flugzeugbau. Hier entstanden unter Regie von Lemke von 1968 bis 2003 erfolgreiche Konstruktionen wie die LS1, LS3 und das bis heute meistgebaute Kunststoff-Segelflugzeug, die LS4. Mit der LS6, LS7, LS8 und der LS10 entwickelte Lemke seine Konstruktionen bis zur Insolvenz von Rolladen-Schneider fort, die LS8 und LS10 werden heute noch auf Bestellung von DG Flugzeugbau in Bruchsal gebaut. Eine Besonderheit in seinem Schaffen war die LSD Ornith, ein eher privat konstruierter und gebauter Doppelsitzer auf Basis der LS1, der in den Alpen und in Südafrika einige Rekorde erflog und heute im Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe ausgestellt ist.




aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance