16.09.2014
aerokurier

Unfall-AnalyseVerschätzt im Föhn?

Kollision mit dem Gelände ist im Gebirge eine häufige Unfallursache. Auch Piloten mit großer Alpenflugerfahrung sind davor nicht geschützt.

Unfall-Klausen

Zu dicht am Gelände, setzte die LS1 auf und zerschellte.  

 

Schnell kann zu nahes Fliegen am Hang oder über Grat dazu führen, dass gefährlich naher Fels im toten Winkel verschwindet und das Risiko des Aufsetzens nicht wahrgenommen wird. Potenziert wird diese Gefahr, wenn in vermeintlich ruhigen Bedingungen geflogen wird und dann doch eine Böe auftritt, die zu überraschend starkem Fallen führt.

Genau dieses Szenario kann für einen Unfall vermutet werden, bei dem eine LS1 am 19. Mai 2012 am Klausenpass zerschellte. In der aerokurier-Ausgabe September, die zurzeit am Kiosk erhältlich ist, lesen Sie die umfassende Analyse dieser Kollision.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Wolkenflug Aus freien Stücken ohne Sicht?

24.01.2018 - Der Bundesausschuss Unterer Luftraum des DAeC setzt sich vehement dafür ein, Wolkenflug mit Segelflugzeugen auch in Deutschland wieder zu erlauben. Die Sinnhaftigkeit des Vorstoßes wird in der Szene … weiter

Segelflug Grand Prix Thomas Reich tödlich verunglückt

21.01.2018 - Der Chilenische Segelflugpilot Thomas Reich ist im letzten Lauf des Grand Prix Finales mit seinem Flugzeug in den Anden abgestürzt und am Abend (Ortszeit) seinen Verletzungen erlegen. … weiter

Segelflug Grand Prix Kawa holt sich den Titel

21.01.2018 - Sebastian Kawa hat das Finale des Segelflug Grand Prix in Chile gewonnen. Sebastian Nägel und Mario Kiessling belegten die Plätze zwei und drei, Tilo Holighaus komplettierte mit Rang neun in der … weiter

Segelflug Grand Prix Sebastian Nägel triumphiert erneut

20.01.2018 - Herzschlagfinale beim vorletzten Rennen des Segelflug Grand Prix in Chile: Sebastian Kawa und Sebastian Nägel durchfliegen nahezu gleichzeitig das Zieltor. Am Ende hat der Deutsche die Nase vorn. … weiter

Segelflug Grand Prix Kiessling gewinnt vierten Lauf in Chile

19.01.2018 - Mit komfortablem Vorsprung hat Mario Kiessling von der Fliegerguppe Wolf Hirth den vierten Lauf beim Grand-Prix-Finale in Chile gewonnen. Sebastian Kawa übernahm mit seinem dritten Platz Rang 1 in der … weiter


aerokurier 02/2018

aerokurier
02/2018
24.01.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Pilatus PC-12 NG
- Restaurierung Super Cub
- Fluzeugreport RV-4
- Cessna und die Zukunft
- Leserwahl 2018
- Tragschrauber mit Kamera
- Segelflug Special

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt