03.02.2014
aerokurier

SZD-54 PerkozJetzt mit EASA-Zulassung

Der polnische Trainings- und Akro-Zweisitzer SZD-54-2 Perkoz von SZD Allstar, dessen Spannweite man für den Streckenflug mit Ansteckflügeln auf 20 Meter erweitern kann, hat Ende letzten Jahres die Zulassung der europäischen Luftfahrtagentur EASA erhalten.

Perkoz-am-boden

Von SZD Allstar als Alleskönner gepriesen: SZD-54-2 Perkoz für die Schulung, den Kunstflug und Streckenflug. Foto: SZD Allstar  

 

Ziel von SZD Allstar in Bielsko-Biala war, mit dem Perkoz eine Alternative zur Schleicher ASK 21 und DG-1000 Club von DG-Flugzeugbau anzubieten. In der Basisversion mit 17,5 m Spannweite verfügt der Perkoz über 16,36 m2 Flügelfläche (Streckung 18,7). Die Flächenbelastung reicht – ausgehend von einer Leermasse von 365 kg – von Übungsflugzeugen angemessenen 28 kg/m2 bis knapp 36 kg/m2. Die beste Gleitzahlist mit 37 bei 109 km/h angegeben.

Vom Puchacz, dem eigentlichen Schuldoppelsitzer von SZD Allstar, unterscheidet sich der Perkoz durch das kleinere Seitenruder und das weiter nach hinten gerückte und weit über das Seitenleitwerk hinaus ragende Höhenleitwerk sowie das Flügelprofil, das vom Jantar Standard übernommen wurde, dazu kommt die gestreckte Spannweite. Im Rumpf und insbesondere im Design der charakteristischen Haube unterscheiden sich die beiden Doppelsitzer nicht.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter

Wolkenflug Aus freien Stücken ohne Sicht?

24.01.2018 - Der Bundesausschuss Unterer Luftraum des DAeC setzt sich vehement dafür ein, Wolkenflug mit Segelflugzeugen auch in Deutschland wieder zu erlauben. Die Sinnhaftigkeit des Vorstoßes wird in der Szene … weiter

Segelflug Grand Prix Thomas Reich tödlich verunglückt

21.01.2018 - Der Chilenische Segelflugpilot Thomas Reich ist im letzten Lauf des Grand Prix Finales mit seinem Flugzeug in den Anden abgestürzt und am Abend (Ortszeit) seinen Verletzungen erlegen. … weiter

Segelflug Grand Prix Kawa holt sich den Titel

21.01.2018 - Sebastian Kawa hat das Finale des Segelflug Grand Prix in Chile gewonnen. Sebastian Nägel und Mario Kiessling belegten die Plätze zwei und drei, Tilo Holighaus komplettierte mit Rang neun in der … weiter

Segelflug Grand Prix Sebastian Nägel triumphiert erneut

20.01.2018 - Herzschlagfinale beim vorletzten Rennen des Segelflug Grand Prix in Chile: Sebastian Kawa und Sebastian Nägel durchfliegen nahezu gleichzeitig das Zieltor. Am Ende hat der Deutsche die Nase vorn. … weiter


aerokurier 02/2018

aerokurier
02/2018
24.01.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Pilatus PC-12 NG
- Restaurierung Super Cub
- Fluzeugreport RV-4
- Cessna und die Zukunft
- Leserwahl 2018
- Tragschrauber mit Kamera
- Segelflug Special

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt