07.01.2014
aerokurier

Welt- und KontinentalrekordeSusanne Schödel erfliegt in Namibia neue Bestmarken

Die zweifache Segelflug-Weltmeisterin der Frauen Susanne Schödel hat zur Jahreswende in Namibia neue Welt- und Kontinentalrekorde erflogen.

susanne-schoedel_in_bitterwasser_rekorde

Susanne Schödel. Foto: gema  

 

Die Pilotin vom AC Langenselbold nutzte die hervorragenden Bedingungen des letzten Tages 2013, um von Bitterwasser aus mit einem Ventus 2cxM ein Dreieck über 1107 Kilometer zu vollenden und damit eine neue Strecken-Weltbestmarke in der Kategorie Offene Klasse Frauen zu setzen. Bei Basishöhen von 5000 Metern erreichte Susanne Schödel eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 131 km/h. Sie überbot damit den seit 1998 bestehenden Streckenweltrekord der Britin Pamela Hawkins (1036 km), der wiederum erst am Vortag von Anja Kohlrausch auf 1075 Kilometer hochgeschraubt worden war.

Anja Kohlrausch (Weinheim) nutzte die hervorragenden Bedingungen zu Silvester in Namibia, um von Bitterwasser aus den Geschwindkeitsweltrekord über die 1000-km-Dreieckstrecke auf 138,17 km/h verbessern.

Vier Tage später, am 3. Januar, flog Susanne Schödel mit 139,3 km/h über die 500-km-Dreieckstrecke und stellt so einen afrikanischen Kontinentalrekord auf. Susanne Schödel: „Es ist fantastisch, wie wir Jahr für Jahr neue Bestmarken bei den Strecken und den Geschwindigkeiten setzen können.“

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik



aerokurier 11/2018

aerokurier
11/2018
24.10.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Benzin oder Strom? Magnus Fusion und eFusion im Vergleich
- Segelflug: Perlan Project – Flug auf 23000 Meter
- Business Aviation: Rolls-Royce-Turbinen aus Dahlewitz
- Praxis: Tanken – aber richtig!
- Praxis: Absturz nach der Umkehrkurve
- Reportage: Bahamas-Reise
- Magazin: 50 Jahre VDP
- AirLeben: 190-Nachbau fliegt!