26.03.2015
aerokurier

LastenseglerTwin-Ventus in der Flugerprobung

Die ersten Flüge mit dem Doppelrumpf-Ventus verliefen erfolgreich. Die Starts dieser NASA-Konstruktion erfolgten Ende letzten Jahres auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien. Geschleppt wurde der Twin-Ventus von einem ferngesteuerten Schleppflugzeug.

doppel-Ventus-2

Der TWin Ventus der NASA vor dem Start. Foto und Copyright: NASA  

 

Unbemannt waren beide Flugzeuge. Es handelte sich um Modelle im Maßstab 1:3. Mit der ungewöhnlichen Kombination testet die amerikanische Forschungsinstitution NASA ein neues Startverfahren für Raumfahrzeuge.

Idee ist, künftig Raumfahrzeuge nicht mehr vom Boden aus zu starten, sondern mit Lastenseglern preisgünstig an den Rande der Troposhäre bis auf eine Höhe von 12.000 Meter zu bringen, aus der sie dann aus eigener Kraft die weitere Raumfahrt antreten.

Noch handelt es sich allerdings um ein Modell (1:3) des Segelflugzeugs von Schempp-Hirth, mit dem die NASA jetzt die Flugerprobung für den Test eines neuen Startverfahrens für Raumfahrzeuge aufgenommen hat.



Weitere interessante Inhalte
Elektroflugprojekt LEAPTech P2006T als Forschungsflugzeug

01.04.2015 - Die US-Raumfahrtbehörde NASA nutzt die Zelle einer P2006T von Tecnam für ein innovatives Elektroflugprojekt. … weiter

AERO 2018: RS.aero elfin Erstflug Ende des Jahres

19.04.2018 - Reiner Stemme hat sich mit seiner neuen Firma RS.aero erneut dem Bau eines hocheffizienten Motorseglers verschrieben. Ende des Jahres soll die elfin als proof-of-concept erstmals abheben. … weiter

Der Laden für Segelflieger Ülis Segelflugbedarf

01.03.2018 - Wenn Tape fehlt, eine Düse kaputt geht oder das FLARM spinnt, wählen tausende Segelflieger die Nummer von Sylvia Böhnisch. 25 Jahre ist die Familie Böhnisch/Stampke mit ihrem Luftfahrtshop dabei – ein … weiter

Fliegerparadies am Fuße des Grimming Alpenflugzentrum Niederöblarn

28.02.2018 - Das Alpenflugzentrum Niederöblarn bietet alles, was Segelflieger sich wünschen: einen gut organisierten Flugbetrieb, große Hallen und – je nach Jahreszeit – satte Thermik oder solide Wellen. Das … weiter

50 Jahre Standard-Libelle Glasflügel Libelle

27.02.2018 - Mit der Standard-Libelle gelang Ursula und Eugen Hänle ein ganz großer Wurf. Inzwischen ein halbes Jahrhundert alt, ist der Segler im Breiten- und im Leistungssport noch immer beliebt. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb