07.11.2013
aerokurier

Forschungsexpedition NepalKlaus Ohlmann erreicht Kathmandu, Sidonie Ohlmann Karachi

Klaus Ohlmann und Anssi Soila haben am 1. November mit ihrer Stemme S10 Kathmandu, das Ziel der Ziel der Forschungsexpedition des Mountain Wave Project erreicht. Ohlmann, der bereits über 40 Segelflugweltrekorde erflog, startete zu dem Langstreckenflug am 19. Oktober in Strausberg bei Berlin.

S10 Sidonie

Am 29. Oktober startete Sidonie Ohlmann mit Jona Keimer in Strausberg mit dem Motorsegler Stemme S-10 VTX zum Etappenflug zum 10000 km entfernten Kathmandu ab. Foto: Lothar Schwark  

 

Mit etwas Verspätung machte sich die Frau von Klaus Ohlmann, Sidonie Ohlmann, am 29. Oktober von Berlin aus mit der S10 der FH Aachen auf den Weg nach Nepal. Sidonie Ohlmann, im Beruf Verkehrspilotin bei Air France, fliegt mit Jona Keimer von der FH Aachen. Sie sind inzwischen in Karachi angekommen und dürften, jetzt auf dem indischen Subkontinent, die größten Hürden dieses Fernflugs genommen haben.
Ende November stehen Forschungsflüge über dem Himalaya Gebirge an. Mit einer 3-D Spezialkamera werden Gletscher und Gebirgszüge abgelichtet. Gleichzeitig werden Turbulenz- und Atmosphärenforschungen in Zusammenarbeit mit nepalesischen Forschern unternommen.

Für den passionierten Segelflieger Klaus Ohlmann steht auf der Prioritätenliste ein Segelflug um oder über den Mount Everest ganz oben.

Mehr zum Thema:
Schwark/Marzinzik



aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt