21.05.2015
aerokurier

Jetzt auch in BitterwasserFlying with the Champions 2015

Statt für eine Saison eine Pause einzulegen, legt das Organisationsteam von „Flying with the Champions“ noch einmal zu. Jetzt wird das Angebot auf Bitterwasser erweitert.

bitterwassser-farm

Für drei Monate im Jahr ein Zentrum des Segelflugs: die Bitterwasser-Farm in Namibia.  

 

Lernen von den besten Wettbewerbspiloten der Welt heißt es im November auch in dem großen Segelflugzentrum Bitterwasser. Für zwei Kurse von je einer Woche wird dann das gemeinsame Fliegen mit einem Champion angeboten. Der Champion unterstützt im Doppelsitzer durch Feedback bei der Entwicklung motorischer und mentaler Fähigkeiten.

Geplant sind sechs Flugtage, ein Reservetag. Kurssprache ist grundsätzlich Englisch, eventuell auch Deutsch.

In der Praxis sieht das Training so aus: Nach dem Wetterbriefing legen die einzelnen Teams die Ziele für den Tag fest. Diese können je nach Erfahrung recht unterschiedlich ausfallen. An den folgenden Tagen werden die Flüge am Abend von der Besatzung analysiert. Am Morgen danach erfolgt unmittelbar vor dem Wetterbriefing ein gemeinsamer Rückblick auf den Vortag in der Gruppe. Am letzten Tag jedes Trainingsabschnittes (drei Tage fliegt man mit demselben Champion) gibt es eine gemeinsame Wettbewerbsaufgabe, mit Regatta-Start, wie bei einem Grand Prix.

Um von verschiedenen Experten zu lernen, wird nach drei Tagen die Paarungen Coach Trainee getauscht. So bekommt jeder Teilnehmer einen klaren Überblick über die eigenen Stärken und Schwächen.

Weitere Informationen gibt es bei Bitterwasser und den Organisatoren.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Laukkujärvi-See in Nordschweden Fliegen auf dem Eis

23.11.2017 - Zwei Wochen bei 20 Grad unter null auf einem zugefrorenen See zu verbringen – das traut man allenfalls den härtesten Anglern auf der Jagd nach dem ganz großen Winterfang zu. In Nordschweden hingegen … weiter

Segelkunstflug Impressionen vom 1. Bayern-DoSi

10.11.2017 - Loops, Rollen und Turns mit Dickschiffen wie ASK 21 oder DG 1000 - da mag mancher Profi die Nase rümpfen. Für den Einstieg in Akro-Wettbewerbe bieten die Doppelsitzer aber zwei handfeste Vorteile: Es … weiter

Drohnen als Chance Segelfliegertag 2017

09.11.2017 - Am 4. November empfing der der Aeroclub Hagen Piloten aus ganz Deutschland zum 76. Segelfliegertag. Neben Sport- und Verbandspolitik und der Ehrung erfolgreicher Wettbewerbsteilnehmer stand ein Thema … weiter

Oldtimer mit Oratex-Bespannung Finish für SG 38

30.10.2017 - Kann man einen echten Oldtimer mit modernem Hightech-Gewebe bespannen? Frank Thies vom Oldtimer Segelflugclub Wasserkuppe berichtet, wie sein Verein die Probe aufs Exempel machte und einem … weiter

Download Übersicht Pilotenlizenzen

26.10.2017 - Es ist nicht immer einfach, den Überblick im deutschen Lizenzdschungel der Pilotenlizenzen zu behalten. Die aerokurier-Redaktion hat daher alle relevanten Informationen zur SPL(UL), SPL, PPL(A), … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt