21.05.2015
aerokurier

Jetzt auch in BitterwasserFlying with the Champions 2015

Statt für eine Saison eine Pause einzulegen, legt das Organisationsteam von „Flying with the Champions“ noch einmal zu. Jetzt wird das Angebot auf Bitterwasser erweitert.

bitterwassser-farm

Für drei Monate im Jahr ein Zentrum des Segelflugs: die Bitterwasser-Farm in Namibia.  

 

Lernen von den besten Wettbewerbspiloten der Welt heißt es im November auch in dem großen Segelflugzentrum Bitterwasser. Für zwei Kurse von je einer Woche wird dann das gemeinsame Fliegen mit einem Champion angeboten. Der Champion unterstützt im Doppelsitzer durch Feedback bei der Entwicklung motorischer und mentaler Fähigkeiten.

Geplant sind sechs Flugtage, ein Reservetag. Kurssprache ist grundsätzlich Englisch, eventuell auch Deutsch.

In der Praxis sieht das Training so aus: Nach dem Wetterbriefing legen die einzelnen Teams die Ziele für den Tag fest. Diese können je nach Erfahrung recht unterschiedlich ausfallen. An den folgenden Tagen werden die Flüge am Abend von der Besatzung analysiert. Am Morgen danach erfolgt unmittelbar vor dem Wetterbriefing ein gemeinsamer Rückblick auf den Vortag in der Gruppe. Am letzten Tag jedes Trainingsabschnittes (drei Tage fliegt man mit demselben Champion) gibt es eine gemeinsame Wettbewerbsaufgabe, mit Regatta-Start, wie bei einem Grand Prix.

Um von verschiedenen Experten zu lernen, wird nach drei Tagen die Paarungen Coach Trainee getauscht. So bekommt jeder Teilnehmer einen klaren Überblick über die eigenen Stärken und Schwächen.

Weitere Informationen gibt es bei Bitterwasser und den Organisatoren.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
AERO 2018: RS.aero elfin Erstflug Ende des Jahres

19.04.2018 - Reiner Stemme hat sich mit seiner neuen Firma RS.aero erneut dem Bau eines hocheffizienten Motorseglers verschrieben. Ende des Jahres soll die elfin als proof-of-concept erstmals abheben. … weiter

Der Laden für Segelflieger Ülis Segelflugbedarf

01.03.2018 - Wenn Tape fehlt, eine Düse kaputt geht oder das FLARM spinnt, wählen tausende Segelflieger die Nummer von Sylvia Böhnisch. 25 Jahre ist die Familie Böhnisch/Stampke mit ihrem Luftfahrtshop dabei – ein … weiter

Fliegerparadies am Fuße des Grimming Alpenflugzentrum Niederöblarn

28.02.2018 - Das Alpenflugzentrum Niederöblarn bietet alles, was Segelflieger sich wünschen: einen gut organisierten Flugbetrieb, große Hallen und – je nach Jahreszeit – satte Thermik oder solide Wellen. Das … weiter

50 Jahre Standard-Libelle Glasflügel Libelle

27.02.2018 - Mit der Standard-Libelle gelang Ursula und Eugen Hänle ein ganz großer Wurf. Inzwischen ein halbes Jahrhundert alt, ist der Segler im Breiten- und im Leistungssport noch immer beliebt. … weiter

Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter


aerokurier 08/2018

aerokurier
08/2018
25.07.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Jak-110: Die Geschichte eines komplett verrückten Projekts
- Reportage: Zoute Air Trophy
- Motorflug: 50 Jahre Piper Germany
- Segelflug: Wie fliegt der Ventus 3M?