10.04.2014
aerokurier

Der CrossoverInnovativer UL-Motorsegler mit modifiziertem Antriebskonzept

Der Crossover wurde auf der AERO 2013 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Entwickelt wird das Flugzeug von einem Team portugiesischer Ingenieure und Wissenschaftler. Das Konzept: ein Doppelsitzer mit sehr guten Segelflugeigenschaften. Rumpf und Tragflächen bestehen aus Kohlefaser.

Der Antrieb, ein Hybridsystem, bestehend aus einem max. 80 kW leistenden E-Motor und einem Rotax 912 Benziner. Letztes Jahr hat dieses Kraftwerk noch zwei für den Segelflug einziehbare Propeller angetrieben, sie verschwanden sehr elegant seitlich im Rumpf. Aber damit hätte der Hersteller Eurosportaircraft unüberwindbare Schwierigkeiten für die Zulassung des Flugzeugs gehabt. Der E-Motor und die Luftschraube mussten daher zwanglsäufig ausweichen und sind nun in der Seitenflosse des T-Leitwerks zu finden. Im Zuge dieser Modifikationen wurden auch die Tragflächen verfeinert und das Cockpit - man sitzt nebeneinander - etwas vergrößert. Zur Navigation verwendet der Crossover einen Tablet-Computer. Die Arbeiten haben sich gelohnt. Der Prototyp ist bereits erfolgreich geflogen, Version 2 steht kurz davor.

Die D-Zulassung durch den DULV ist in Vorbereitung. Hier ein paar Zahlen: Leergewicht ca. 300 kg, MTOW 472,5 (UL) bzw. 600 kg (LSA-Version). Spannweite 15/18 m. Sinkgeschwindigkeit 0,78 m/sec., bestes Gleiten 1:44 bei 112 km/h. Reisegeschwindigkeit im Motorflug: 200 km/h. Ursprünglich hatte der Hersteller einen Preis von ca. 100.000 EUR angepeilt. Eurosportaircraft ist noch auf der Suche nach einem Importeur.



Weitere interessante Inhalte
Weniger Bürokratie für Flugschulen DTO-Regeln sind in Kraft getreten

13.09.2018 - Anfang September sind die neuen Regeln für den vereinfachten Flugschulstandard DTO in Kraft getreten – fünf Monate später als ursprünglich geplant. … weiter

Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter

600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation

24.08.2018 - Die EASA hat die Neufassung der Basic Regulation veröffentlicht. Damit ist der Weg für 600-Kilogramm-ULs frei. … weiter

Auszeichnung Red-Dot-Design-Award geht an AutoGyro

25.07.2018 - Kein anderer Tragschrauber hat sich in den letzten Jahren besser verkauft als der MTOsport. Grund für diese Popularität könnte das ansprechende Design sein, hat das Modell doch vor kurzem den … weiter


aerokurier 09/2018

aerokurier
09/2018
22.08.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Viper SD-4: Echo oder Ultraleicht?
- Praxis: Landung im zweiten Versuch
- Segelflug: Jubiläum auf dem Klippeneck
- AirLeben: Hanno Fischer und die RW-3 Multoplane
- Special: 24 Seiten Helikopter Special