03.03.2016
aerokurier

Doppelsitzer jetzt mit 800 kgIGC vergibt Welt- und Europameisterschaften

Am letzten Februarwochenende traf die Vollversammlung der Internationalen Segelflugkommission (IGC) in Luxemburg wichtige Entscheidungen. Das Maximalgewicht für 20-m-Doppelsitzer wurde mit sofortiger Wirkung von 750 auf 800 kg erhöht.

ASG 32Mi

Die 20-m-Doppelsitzer dürfen jetzt auf Wettbewerben mit 800 kg Abflugmasse fliegen. Die Segelflugversion der ASG 32 dürfte sogar noch mehr, von der EASA wurde sie wie die ASG 32Mi für 850 kg zugelassen. Foto und Copyright: Manfred Münch  

 

In den Wettbewerben dieser Doppelsitzerklasse soll auch der Regattastart eingeführt werden. Auch für die neue 13,5-m-Klasse wurden Änderungen beschlossen: Bei der Weltmeisterscahft 2019 in Pavullo, Italien, werden nur noch motorisierte Segler zugelassen sein.

Die Junioren Weltmeisterschaften 2019 wurden nach Szeged, Ungarn vergeben, die Weltmeisterschaften der Frauen 2019 sollen in Lake Keepit in Australien ausgetragen werden. Die Europameisterschaften in dem Jahr warden für die Flugzeuge mit kurzer Spannweite in Prievidza, Slowakei, ausgetragen, die EM der anderen Klassen in Stalowa Wola, Polen.

Im Ehrungsteil des Treffens erhielt Rainer Wienzek, lange Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft die „Lilienthal Gliding Medal“, Roland Stuck wurde mit dem Pirat Geringer Diplom ausgezeichnet und Margot Axquaderni aus Italien mit der Pelagia Majewska Medaille.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Neue Avionik und viele Verbesserungen im Detail Großes Update für die Quest Kodiak

05.06.2018 - Zehn Jahre nach der Auslieferung der ersten Kodiak 100 hat Quest Aircraft jetzt die nächste Generation der Turboprop vorgestellt. Series II bietet eine modernere Avionik und viele weitere Vorteile. … weiter

Geringere Betriebskosten Pilatus verlängert Wartungsintervalle der PC-12

29.05.2018 - Pilatus hat einen neuen „Master Maintenance Plan“ für den PC-12 entwickelt und zertifiziert. Dieser bietet bei der Wartung mehr Flexibilität und soll den Wartungsaufwand aller Modelle um 20 bis 40 … weiter

Große Pläne mit Avanti EVO und HammerHead Neustart bei Piaggio Aerospace

28.05.2018 - Nicht zuletzt dank einer Finanzspritze in Höhe von 255 Millionen Euro hat sich Piaggio Aerospace wirtschaftlich und organisatorisch neu aufgestellt. Auf der EBACE in Genf hat der italienische … weiter

GE Aviation nennt Namen für Propellerturbine Advanced Turboprop heißt jetzt Catalyst

22.03.2018 - Die neue Propellerturbine von GE Aviation hat einen Namen: Das bisher als Advanced Turboprop (ATP) bezeichnete Triebwerk heißt fortan GE Catalyst. Es soll Cessnas neue Single-Turboprop Denali … weiter

Cessnas neue Twin auf dem Weg zur Serienreife SkyCourier im Windkanal getestet

13.03.2018 - Die ersten Tests der neuen Cessna SkyCourier im Windkanal sind fertig. Damit sind wichtige Weichen auf dem Weg zum fertigen Design der Twin-Turboprop gestellt. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb