06.02.2014
aerokurier

Immer über 1200 kmGuy Bechtold erfliegt in Namibia Kontinentalrekorde

Guy Bechtold, bekannt für große Streckenflüge vom heimatlichen Standort Luxemburg aus, hat in diesem Winter in Namibia vier Kontinentalrekorde erflogen. Für Afrika setzte er in vier Kategorien der Offenen Klasse für die größte Strecke neue Maßstäbe.

guy_bechtold_in_bitterwaser

Erfolgreich in Namibia: Guy Bechtold im Cockpit seines Quintus M. Foto:GB  

 

Der Coup gelang Guy Bechtold mit zwei Flügen. Der Luxemburger nutzte den 5. Dezember 2013 mit seinem Quintus M vom Segelflugzentrum Bitterwasser aus für 1287 km in der Kategorie freie Strecke um drei Wenden. Am 12. Dezember erflog er ein FAI-Dreieck über 1207,7 km, erzielte dabei in der Disziplin freies Dreieck 1234,9 km und auf der Strecke über drei Wendepunkte 1248,5 km.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik



aerokurier 03/2018

aerokurier
03/2018
21.02.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Cirrus SR22 GTS G6
- PC-24 ist zugelassen
- Recht: LTA und ADs
- Grand-Prix-Finale in Chile
- Spitfire: Wenn Träume fliegen lernen
- Leserwahl 2018

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt