05.03.2014
aerokurier

Oldtimer willkommenGummiseilstarts von der Rosshütte

Lust auf die Gaudi, sich einmal per Gummiseilstart in die Lüfte zu erheben? Für September plant die Innsbrucker Segelflieger Vereinigung wieder ein Gummiseilevent, zu dem sie auch Gastteilnehmer mit Oldtimern aufnehmen will.

Vor zwei Jahren ließen die Innsbrucker in solch einem Event den Gummiseilstart am Berg nach 40 Jahren wieder aufleben (der aerokurier berichtete). Das Ereignis war eine tolle Bühne für die Präsentation des Segelflugs in der Öffentlichkeit. Vom Fernsehen und der Presse wurde die Verlegung des Flugplatzes auf den Berg begierig aufgenommen.

Ziel der Veranstaltung 2012 war - nach so langer Abstinenz vom Gummiseilstart – für die Innsbrucker in erster Linie, Erfahrungen mit dieser Startart zu sammeln. Das zweite Vorhaben, das in diesem Jahr für den 6./7. September geplant ist, will man nun größer aufziehen und bis zu zehn Gastpiloten mit Oldtimern aufnehmen. Voraussichtlich gibt es, wenn das Wetter mitspielt, an jedem Tag Gelegenheit für zwei Starts pro Flugzeug.

Gestartet wird wie vor zwei Jahren von der Rosshütte bei Seefeld in Tirol. Schon der Ausblick auf die einzigartige Bergkulisse ist den Besuch der Rosshütte wert. Die Segelflugzeuge können dank der Unterstützung der Gemeinde Seefeld und den Bergbahnen per Anhänger zur Startstelle in 1720 m Seehöhe gebracht werden. Der Start, wird unmittelbar neben der Bergstation aufgebaut. Nach dem Abheben stehen dann 1100 Höhenmeter bis zum Landeplatz zur Verfügung. Genug, um auch Anschluss an die Thermik zu finden.

Kontakt: Innsbrucker Segelflieger Vereinigung, Walter Wartlsteiner, E-Mail: wawa1@chello.at

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Einblick in die wichtigsten Policen Luftfahrtversicherungen

13.12.2017 - Das Fliegen birgt trotz hoher Standards mehr Risiken als andere Hobbys. Damit Piloten im Ernstfall richtig abgesichert sind, geben wir in einer kleinen Serie einen Einblick in die wichtigsten Policen. … weiter

Holzsegler Oldtimerfliegen beim OSC Wasserkuppe

30.11.2017 - Einfach ins Oldtimer-Cockpit steigen und erleben, wie sich Segelflug vor 50 oder 60 Jahren angefühlt hat? Der OSC Wasserkuppe macht’s möglich und lädt „Joghurtbecher“-Piloten ein, es selbst … weiter

Laukkujärvi-See in Nordschweden Fliegen auf dem Eis

23.11.2017 - Zwei Wochen bei 20 Grad unter null auf einem zugefrorenen See zu verbringen – das traut man allenfalls den härtesten Anglern auf der Jagd nach dem ganz großen Winterfang zu. In Nordschweden hingegen … weiter

Segelkunstflug Impressionen vom 1. Bayern-DoSi

10.11.2017 - Loops, Rollen und Turns mit Dickschiffen wie ASK 21 oder DG 1000 - da mag mancher Profi die Nase rümpfen. Für den Einstieg in Akro-Wettbewerbe bieten die Doppelsitzer aber zwei handfeste Vorteile: Es … weiter

Drohnen als Chance Segelfliegertag 2017

09.11.2017 - Am 4. November empfing der der Aeroclub Hagen Piloten aus ganz Deutschland zum 76. Segelfliegertag. Neben Sport- und Verbandspolitik und der Ehrung erfolgreicher Wettbewerbsteilnehmer stand ein Thema … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt