11.12.2014
aerokurier

Alm-AuftriebGummiseilstarts an der Rosshütte

Starten wie anno dazumal im Katapultstart mit historischen Flugzeugen am Gummiseil und anschließend gemeinsam mit einem Adler bis auf 3000 Meter aufkreisen. Am ersten Septemberwochenende wurde dieser Traum Wirklichkeit.

Gestartet, Grunau Baby III, Foto simonrainer

Nur ein paar Meter Beschleunigungstrecke braucht das Grunau Baby II zum Abflug. Foto und Copyright: Simon Rainer  

 

Segelfliegen ist nicht gerade ein publikumswirksamer Sport. Aber eine gute Möglichkeit, einer größeren Öffentlichkeit Segelfliegen in höchst attraktiver Weise vorzustellen, bietet der Gummiseilstart mit historischen Segelflugzeugen. Oldtimer geben sich im Gegensatz zu reinweißen modernen Mustern farbenfroh und Laien nehmen die verschiedenen Konstruktionen als unterschiedliche Charaktere wahr. Werden diese Segelflugzeuge dann noch wie in früheren Zeiten mit einem Gummiseil, nur durch den Körpereinsatz der Startmannschaft gestartet, ist dies auch für alle Beteiligten ein tolles Schauspiel.

Der Gummiseilstart am Hang, der in der Anfangszeit des Segelflugs mangels Schleppflugzeug und Startwinde eine Notwendigkeit, beschert heute ein längst vergessenes Gemeinschaftserlebnis. Viele ziehen an einem „Gummi“-Seil, damit einer in die Luft kommt. Der ganze Bericht über diese Gaudi finden Sie in der aerokurier-Ausgabe Dezember, die zurzeit am Kiosk erhältlich ist.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
AERO 2018: RS.aero elfin Erstflug Ende des Jahres

19.04.2018 - Reiner Stemme hat sich mit seiner neuen Firma RS.aero erneut dem Bau eines hocheffizienten Motorseglers verschrieben. Ende des Jahres soll die elfin als proof-of-concept erstmals abheben. … weiter

Der Laden für Segelflieger Ülis Segelflugbedarf

01.03.2018 - Wenn Tape fehlt, eine Düse kaputt geht oder das FLARM spinnt, wählen tausende Segelflieger die Nummer von Sylvia Böhnisch. 25 Jahre ist die Familie Böhnisch/Stampke mit ihrem Luftfahrtshop dabei – ein … weiter

Fliegerparadies am Fuße des Grimming Alpenflugzentrum Niederöblarn

28.02.2018 - Das Alpenflugzentrum Niederöblarn bietet alles, was Segelflieger sich wünschen: einen gut organisierten Flugbetrieb, große Hallen und – je nach Jahreszeit – satte Thermik oder solide Wellen. Das … weiter

50 Jahre Standard-Libelle Glasflügel Libelle

27.02.2018 - Mit der Standard-Libelle gelang Ursula und Eugen Hänle ein ganz großer Wurf. Inzwischen ein halbes Jahrhundert alt, ist der Segler im Breiten- und im Leistungssport noch immer beliebt. … weiter

Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter


aerokurier 03/2018

aerokurier
03/2018
21.02.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Cirrus SR22 GTS G6
- PC-24 ist zugelassen
- Recht: LTA und ADs
- Grand-Prix-Finale in Chile
- Spitfire: Wenn Träume fliegen lernen
- Leserwahl 2018

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt