12.10.2015
aerokurier

Großauftrag für Pipistrel194 Virus SW 80 Garud für Indien

Indien hat beim slowenische UL- und Leichtflugzeughersteller Pipistrel 194 Exemplare der Virus SW 80 „Garud“ bestellt. Das UL soll dort bei der Air Force, der Navy und dem Cadet Corps als Trainer eingesetzt werden.

Virus_SW_80_Garud klein(Pipistrel)

In der Garud-Version wird Pipistrel 194 Virus SW 80 nach Indien liefern. Foto und Copyright: Pipistrel  

 

Mit dem UL Virus SW 80 in Carbonbauweise hat sich Pipistrel gegen elf Mitbewerber durchgesetzt. Die Garud ist eine speziell auf die Ausschreibung für den Trainer ausgestattete Virus SW 80. Mit ihrem 80-PS-Rotax-Motor erreicht die Virus SW 80 eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h, sie hat eine Endurance von drei Stunden und eine Dienstgipfelhöhen von 6000 Metern. Ausgestattet wird der Zweisitzer mit einem Gesamtrettungssystem. Den Beinamen Garud hat Pipistrel der hinduistischen Mythologie entnommen, dort ist es ein Vogel.

Ivo Boscarol, CEO von Pipistrel, sagte nach der Unterzeichnung des Vertrags: „Das ist der größte Einzelauftrag in der 26-jährigen Geschichte von Pipistrel. Wir werden sechs bis sieben Flugzeuge pro Monat für Indien fertigen. Unsere Produktionskapazität ist damit für die nächsten zweieinhalb Jahre zur Hälfte ausgelastet.“

Die Auslieferung der ersten Garud wird in acht Monaten beginnen. Die 194 bestellten Exemplare sollen dann innerhalb von 30 Monaten ausgeliefert werden. Der Vertrag sieht vor, dass die Bestellung im dritten Jahr um 100 weitere Virus erweitert werden kann. In dem Fall würde Pipistrel fast 300 Flugzeuge für Indien bauen.

Pipistrel wird Indien zudem in einer zehnjährigen Verpflichtung mit Ersatzteilen und Reservemotoren beliefern und weitere Unterstützung auch bei der Ausbildung von Piloten, Fluglehrern und Wartungspersonal bieten.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
CIMA reagiert auf erhöhte UL-Gewichtslimits Neue Regeln für UL-Wettbewerbe

10.12.2018 - Mit einer richtungweisenden Entscheidung hat die FAI-Kommission für Ultraleicht und Motorschirm (CIMA) auf die Anhebung der maximalen Abfluggewichte bei ULs reagiert. Die Definition von … weiter

Gesamtrettungssysteme für noch mehr Flugzeuge BRS möchte Senkrechtstarter sicherer machen

26.09.2018 - Der amerikanische Hersteller von Rettungssystemen, BRS Aerospace, und das Nationale Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University arbeiten an der Weiterentwicklung von … weiter

Innovation aus Österreich ScaleWings plant neuen Hybridantrieb

24.09.2018 - Der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings plant einen nach eigenen Angaben nahezu ausfallsicheren Hybridmotor. Der neue Antrieb ist als Kombination aus zwei Verbrennungsmotoren und einen … weiter

Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter


aerokurier 12/2018

aerokurier
12/2018
21.11.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Vashon Aircraft Ranger R7: Jeep der Lüfte
- Pilot Report ASK 21 B: Grande Dame aufgehübscht
- Pilot Report: Cirrus Vision im Check
- Praxis: Fliegen in Österreich
- Reisereportage: Mit der Eagle nach Athen
- Bericht: Die neue FK 9
- Magazin: 25 Jahre DFS