01.07.2014
aerokurier

Green Speed Cup 2014Mit einem Ventus an die Spitze

Beim Green Speed Cup in Strausberg hat sich Ventus-CM-Pilot Frank Borrmann den zweiten Platz erobert. Platz eins des Wettbewerbs, in dem es um das ökonomische Fortkommen geht, hat Daniel Hirt mit einer DA 40TDI erflogen.

GreenSpeedCup-Ventus

Frank Borrmann flog mit seinem Ventus Cm in die Sptze des Green Speed Cup.  

 

Geflogen wurde an drei Tagen über Aufgaben von 215 bis 352 Kilometer, auf denen auch Thermik geflogen werden konnte. Dabei waren sechs Piloten/Teams mit Motorflugzeugen und Reisemotorseglern, von der S6 RT und S15 bis hin zur Taifun 17E.
Ein Elektroflugzeug war beim Green Speed Cup 2014 im Gegensatz zum vergangenen Jahr nicht dabei. 2013 hatte Klaus Ohlmann den Stuttgarter Elektromotorsegler e-Genius unangefochten auf Platz eins geflogen und das über Strecken, die gerade noch im Limit der Akkukapazität der e-Genius lagen. Mit diesem Erfolg führt die e-Genius auch nach dem diesjährigen Wettbewerb die Gesamtwertung über alle bisherigen Green Speed Cups an.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Einblick in die wichtigsten Policen Luftfahrtversicherungen

13.12.2017 - Das Fliegen birgt trotz hoher Standards mehr Risiken als andere Hobbys. Damit Piloten im Ernstfall richtig abgesichert sind, geben wir in einer kleinen Serie einen Einblick in die wichtigsten Policen. … weiter

Holzsegler Oldtimerfliegen beim OSC Wasserkuppe

30.11.2017 - Einfach ins Oldtimer-Cockpit steigen und erleben, wie sich Segelflug vor 50 oder 60 Jahren angefühlt hat? Der OSC Wasserkuppe macht’s möglich und lädt „Joghurtbecher“-Piloten ein, es selbst … weiter

Laukkujärvi-See in Nordschweden Fliegen auf dem Eis

23.11.2017 - Zwei Wochen bei 20 Grad unter null auf einem zugefrorenen See zu verbringen – das traut man allenfalls den härtesten Anglern auf der Jagd nach dem ganz großen Winterfang zu. In Nordschweden hingegen … weiter

Segelkunstflug Impressionen vom 1. Bayern-DoSi

10.11.2017 - Loops, Rollen und Turns mit Dickschiffen wie ASK 21 oder DG 1000 - da mag mancher Profi die Nase rümpfen. Für den Einstieg in Akro-Wettbewerbe bieten die Doppelsitzer aber zwei handfeste Vorteile: Es … weiter

Drohnen als Chance Segelfliegertag 2017

09.11.2017 - Am 4. November empfing der der Aeroclub Hagen Piloten aus ganz Deutschland zum 76. Segelfliegertag. Neben Sport- und Verbandspolitik und der Ehrung erfolgreicher Wettbewerbsteilnehmer stand ein Thema … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt