18.01.2018
aerokurier

Segelflug Grand PrixHolighaus auf dem Treppchen

Auch am dritten Wertungstag des Segelflug Grand-Prix-Finales in Chile flogen die Deutschen vorne mit. Tilo Holighaus belegte hinter Sebastian Kawa Rang 2.

Tilo Holighaus GP Chile

Foto und Copyright: FAI SGP  

 

Am Ende waren es zwei Sekunden. Zwei Sekunden, die Tilo Holighaus auf Sebastian Kawa fehlten. Kawa hatte für die knapp 360 Kilometer lange Aufgabe, die nach 60 Kilometern in nordöstlicher Richtung erstmals in die Anden weit südlich von Santiago de Chile führte, 2:30:26 Stunden gebraucht und damit einen Schnitt von 143,2 Stundenkilometern hingelegt. Rang drei belegten der Slowene Boštjan Pristavec und Lokalmatador Andres Errazuriz Beeche mit je vier Sekunden Rückstand auf Kawa. Beeche bewies dabei, dass man auch mit dem Ventus 2 noch vorne mitfliegen und Piloten auf dem Nachfolgemuster in die Schranken weisen kann.

Auch Sebastian Nägel zeigte nach seinen Siegen in den ersten beiden Rennen eine solide Performance. Mit nur fünf Sekunden Rückstand belegte er Rang fünf und konnte sich so weitere fünf Punkte für die Gesamtwertung sichern. Mario Kiessling hingegen fand im dritten Lauf die Ideallinie nicht. Während das Spitzenfeld die südlichen Wendepunkte auf der Ostseite des Cerro El Plomo anflogen, wählte Kiessling eine westliche Route und verlor dabei viel Zeit auf das Spitzenfeld. Am Ende musste er sich mit Rang 16 begnügen.

Im Gesamtclassement führt Nägel mit 25 Punkten vor Kawa mit ebenfalls 25 Zählern. Rang drei belegt Werner Amann mit 18 Punkten, gefolgt von Mario Kiessling mit 11. Tilo Holighaus liegt mit acht Zählern auf Rang 6.

 

Den Bericht vom ersten Wettbewerbstag gibt es HIER, vom zweiten HIER.



Weitere interessante Inhalte
AERO 2018: RS.aero elfin Erstflug Ende des Jahres

19.04.2018 - Reiner Stemme hat sich mit seiner neuen Firma RS.aero erneut dem Bau eines hocheffizienten Motorseglers verschrieben. Ende des Jahres soll die elfin als proof-of-concept erstmals abheben. … weiter

Der Laden für Segelflieger Ülis Segelflugbedarf

01.03.2018 - Wenn Tape fehlt, eine Düse kaputt geht oder das FLARM spinnt, wählen tausende Segelflieger die Nummer von Sylvia Böhnisch. 25 Jahre ist die Familie Böhnisch/Stampke mit ihrem Luftfahrtshop dabei – ein … weiter

Fliegerparadies am Fuße des Grimming Alpenflugzentrum Niederöblarn

28.02.2018 - Das Alpenflugzentrum Niederöblarn bietet alles, was Segelflieger sich wünschen: einen gut organisierten Flugbetrieb, große Hallen und – je nach Jahreszeit – satte Thermik oder solide Wellen. Das … weiter

50 Jahre Standard-Libelle Glasflügel Libelle

27.02.2018 - Mit der Standard-Libelle gelang Ursula und Eugen Hänle ein ganz großer Wurf. Inzwischen ein halbes Jahrhundert alt, ist der Segler im Breiten- und im Leistungssport noch immer beliebt. … weiter

Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb