12.11.2015
aerokurier

Für ein Jahr eine HornetFörderflugzeug speziell für Pilotinnen

Der Dr. Angelika Machinek Förderverein für Frauensegelflug nimmt wieder Bewerbungen für die vereinseigene Hornet "AM1" entgegen. Bewerben können sich talentierte Nachwuchs-Pilotinnen. Mit dem Flugzeug kann die Pilotin 2016 an Wettbewerben und Trainingsmaßnahmen teilnehmen.

Hornet

Diese Hornet wird für ein Jahr verliehen. Foto und Copyright: AMF  

 

Die Vergabebedingungen und das Antragsformular finden sich auf der Website des Fördervereins. Anträge können bis zum 15. Januar 2016 eingereicht werden.

Bewerberinnen müssen Mitglied in einem Verein eines DAeC-Landesverbandes und Mitglied im AMF e.V. sein. Vorausgesetzt werden mindestens 100 Stunden Flugzeit in einsitzigen Segelflugzeugen, ein 300 km Dreieck, geflogen in einem einsitzigen Segelflugzeug und Teilnahme an mindestens einem Wettbewerb als verantwortliche Pilotin. Bewerbungen mit der Absicht der Teilnahme an Wettbewerben und Trainingsmaßnahmen haben Vorrang.

Es gilt eine Patenregel, das heiß für den Antrag wird eine Empfehlung des Vereinsausbildungsleiters der Pilotin, des Landestrainers oder eines Vorstandsmitgliedes des AMF benötigt.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
AERO 2018: RS.aero elfin Erstflug Ende des Jahres

19.04.2018 - Reiner Stemme hat sich mit seiner neuen Firma RS.aero erneut dem Bau eines hocheffizienten Motorseglers verschrieben. Ende des Jahres soll die elfin als proof-of-concept erstmals abheben. … weiter

Der Laden für Segelflieger Ülis Segelflugbedarf

01.03.2018 - Wenn Tape fehlt, eine Düse kaputt geht oder das FLARM spinnt, wählen tausende Segelflieger die Nummer von Sylvia Böhnisch. 25 Jahre ist die Familie Böhnisch/Stampke mit ihrem Luftfahrtshop dabei – ein … weiter

Fliegerparadies am Fuße des Grimming Alpenflugzentrum Niederöblarn

28.02.2018 - Das Alpenflugzentrum Niederöblarn bietet alles, was Segelflieger sich wünschen: einen gut organisierten Flugbetrieb, große Hallen und – je nach Jahreszeit – satte Thermik oder solide Wellen. Das … weiter

50 Jahre Standard-Libelle Glasflügel Libelle

27.02.2018 - Mit der Standard-Libelle gelang Ursula und Eugen Hänle ein ganz großer Wurf. Inzwischen ein halbes Jahrhundert alt, ist der Segler im Breiten- und im Leistungssport noch immer beliebt. … weiter

Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter


aerokurier 08/2018

aerokurier
08/2018
25.07.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Jak-110: Die Geschichte eines komplett verrückten Projekts
- Reportage: Zoute Air Trophy
- Motorflug: 50 Jahre Piper Germany
- Segelflug: Wie fliegt der Ventus 3M?