04.02.2015
aerokurier

Flybook-SoftwareMit Flarm in die Startliste

Eine neue Software zur Erfassung der Startliste an Segelfluggeländen und Landeplätzen setzt auf das inzwischen in fast allen Flugzeugen vorhandene Kollisionswarngerät Flarm.

Flugpaltz Turin

Viele Segelflugzeuge fallen in kurzer Folge ein. Mit der Flybook-Software ist es kein Problem die Landungen zu erfassen.  

 

Starts- und Landungen von Flarm-Flugzeugen werden damit automatisch erfasst. Der Startschreiber braucht nur noch den Namen des Piloten oder dessen Namenskürzel eingeben. Mit einer Programmerweiterung und der Nutzung von RFID-Karten fürs Flarm ist auch das nicht mehr notwendig. Am Start wird nur ein PC und ein Boden-Flarm – für die Erweiterung die Fly-BT-Box – benötigt. Entwickelt hat das Programm Jürgen Bäumer.

Das Startlistenprogramm ermittelt das Flugzeugkennzeichen mit Hilfe des Flarmkeys. Automatisch werden Starts und Landungen aller mit Flarm-Geräte ausgerüsteten Flugzeugen für die Startliste aufgezeichnet. Bei der Programmerweiterung „Fly-BT“ werden die Pilotenkennungen automatisch aus dem Flugzeug übertragen.

Darüber hinaus verfügt das Programm über viele Routinen, die die Pflege der Startliste erleichtern. Am Ende des Flugbetriebstages können die Flüge noch einmal gecheckt und danach ins Hauptflugbuch übertragen werden. Es kann dort angezeigt, gedruckt, als Datei erzeugt, gespeichert und weiter verwendet werden.

Als Hardware wird ein PC benötigt, am besten ein Notebook. Das Boden-Flarm beziehungsweise ADS-B-Gerät wird über ein RS232-USB-Adapter mit dem Rechner verbunden.

Das Startlistenprogramm gibt es in der Basisversion ab 490 Euro bei Jürgen Bäumer. Die Erweiterung der Software um die Fly-BT Funktion schlägt mit 190 Euro zu Buche, darüber hinaus wird Hardware benötigt 270 Euro.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Segelkunstflug Impressionen vom 1. Bayern-DoSi

10.11.2017 - Loops, Rollen und Turns mit Dickschiffen wie ASK 21 oder DG 1000 - da mag mancher Profi die Nase rümpfen. Für den Einstieg in Akro-Wettbewerbe bieten die Doppelsitzer aber zwei handfeste Vorteile: Es … weiter

Drohnen als Chance Segelfliegertag 2017

09.11.2017 - Am 4. November empfing der der Aeroclub Hagen Piloten aus ganz Deutschland zum 76. Segelfliegertag. Neben Sport- und Verbandspolitik und der Ehrung erfolgreicher Wettbewerbsteilnehmer stand ein Thema … weiter

Oldtimer mit Oratex-Bespannung Finish für SG 38

30.10.2017 - Kann man einen echten Oldtimer mit modernem Hightech-Gewebe bespannen? Frank Thies vom Oldtimer Segelflugclub Wasserkuppe berichtet, wie sein Verein die Probe aufs Exempel machte und einem … weiter

Download Übersicht Pilotenlizenzen

26.10.2017 - Es ist nicht immer einfach, den Überblick im deutschen Lizenzdschungel der Pilotenlizenzen zu behalten. Die aerokurier-Redaktion hat daher alle relevanten Informationen zur SPL(UL), SPL, PPL(A), … weiter

Inklusion in der Fliegerei Mitflugtag in Kiel

25.10.2017 - Der Luftsportverein Kiel beweist an seinem Mitflugtag für Menschen mit und ohne Behinderung, dass Inklusion auch in der Fliegerei gelingen kann. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 11/2017

aerokurier
11/2017
25.10.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Schöngleina im Oldtimer-Fieber
- Pilot Report: Pipistrel Virus SW 121
- Jan Hagmann gewinnt Young Pilot Award
- Reportage: Flugbetrieb auf dem Eis
- Segelflug-EM in Lasham

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt