06.05.2015
aerokurier

Shark eS fliegtFES-Heimkehrhilfe für die 304S

Auf der AERO feierte die dritte Motorisierungsmöglichkeit der 304 Shark Premiere. Der tschechische Hersteller hph hat das 18-m-Klasse-Flugzeug, das es bereits mit Turbine als Heimkehrhilfe und mit Klapptriebwerk als Eigenstarter gibt, mit dem Elektorantrieb FES ausgerüstet.

Shark_eS

Der Shark mit FES vor dem Erstflug. Foto und Copyright: hph  

 

Nach der AERO absolvierte der Shark eS mit dem Front Electric Sustainer in Zbraslavice, dem Werksflugplatz von hph, erfolgreich den Erstflug. Beim FES handelt es sich um das von LZ Design entwickelte Antriebssystem, das inzwischen von einer ganzen Reihe von Segelflugherstellern genutzt wird. Elektromotor und Propeller sitzen im Bug. Die Akkus finden ihren Platz im Rumpf, beim Shark im schon zuvor vorhandenen Motorkasten.

Die Bedienung ist denkbar einfach. Mit einem Drehknopf wird der Motor in Gang gesetzt und die Drehzahl geregelt. Die Propellerblätter liegen in der Segelflugkonfiguration am den Seitenwänden an und entfalten sich im Motorbetrieb.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Weniger Bürokratie für Flugschulen DTO-Regeln sind in Kraft getreten

13.09.2018 - Anfang September sind die neuen Regeln für den vereinfachten Flugschulstandard DTO in Kraft getreten – fünf Monate später als ursprünglich geplant. … weiter

AERO 2018: RS.aero elfin Erstflug Ende des Jahres

19.04.2018 - Reiner Stemme hat sich mit seiner neuen Firma RS.aero erneut dem Bau eines hocheffizienten Motorseglers verschrieben. Ende des Jahres soll die elfin als proof-of-concept erstmals abheben. … weiter

Der Laden für Segelflieger Ülis Segelflugbedarf

01.03.2018 - Wenn Tape fehlt, eine Düse kaputt geht oder das FLARM spinnt, wählen tausende Segelflieger die Nummer von Sylvia Böhnisch. 25 Jahre ist die Familie Böhnisch/Stampke mit ihrem Luftfahrtshop dabei – ein … weiter

Fliegerparadies am Fuße des Grimming Alpenflugzentrum Niederöblarn

28.02.2018 - Das Alpenflugzentrum Niederöblarn bietet alles, was Segelflieger sich wünschen: einen gut organisierten Flugbetrieb, große Hallen und – je nach Jahreszeit – satte Thermik oder solide Wellen. Das … weiter

50 Jahre Standard-Libelle Glasflügel Libelle

27.02.2018 - Mit der Standard-Libelle gelang Ursula und Eugen Hänle ein ganz großer Wurf. Inzwischen ein halbes Jahrhundert alt, ist der Segler im Breiten- und im Leistungssport noch immer beliebt. … weiter


aerokurier 09/2018

aerokurier
09/2018
22.08.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Viper SD-4: Echo oder Ultraleicht?
- Praxis: Landung im zweiten Versuch
- Segelflug: Jubiläum auf dem Klippeneck
- AirLeben: Hanno Fischer und die RW-3 Multoplane
- Special: 24 Seiten Helikopter Special