13.06.2014
aerokurier

Gefieder geputztFaszination Habicht

Das von Hans Jacobs bei der DFS konstruierte Segelkunstflugzeug Habicht ist heute eine Rarität. Drei fliegende Exemplare gibt es in Deutschland. Auf Flugtagen stiehlt er mit seinem vogelähnlichen Knickflügel und dem auffälligen Fächerdesign modernen, schmucklos weißen Mustern die Schau.

DFS - Habicht (Pericoli)-01

DFS-Habicht. Foto: Alberto Pericoli  

 

In den 1930er Jahren wurden einmal 70 Exemplare gebaut. Einen Habicht hat sich die Familie Zahn neu aufgebaut. Es wurde ein Gemeinschaftswerk von Großvater Walter, Vater Clemens und Enkel Christoph. Christoph Zahn zeigt heute mit dem Oldtimer atemberaubende Akrobatik. Alberto Pericoli hat die Bilder mit seiner Kamera eingefangen. Zu sehen sind sie in der aerokurier Ausgabe Juni, der zurzeit am Kiosk erhältlich ist.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Holzsegler Oldtimerfliegen beim OSC Wasserkuppe

30.11.2017 - Einfach ins Oldtimer-Cockpit steigen und erleben, wie sich Segelflug vor 50 oder 60 Jahren angefühlt hat? Der OSC Wasserkuppe macht’s möglich und lädt „Joghurtbecher“-Piloten ein, es selbst … weiter

Habicht-Formation Historisches Dreier-Treffen

29.09.2014 - Weltweit gibt es nur drei flugfähige Habicht-Nachbauten. Bei den Bückburger Luftsporttagen kamen diese faszinierenden, von Hans Jacobs in den 1930er Jahren konstruierten Segelkunstflugzeuge erstmals … weiter

Luft-Sport-Tage 2014 Bückeburg hebt ab mit drei DFS-Habicht

12.06.2014 - Auf Oldtimer-Fans wartet bei den Luft-Sport-Tagen 2014 vom 18. bis 20. Juli auf dem Segelflugplatz des LSV-Bückeburg Weinberg e.V. ein besonderes High Light. Erstmalig werden sich die drei weltweit … weiter

Weniger Bürokratie für Flugschulen DTO-Regeln sind in Kraft getreten

13.09.2018 - Anfang September sind die neuen Regeln für den vereinfachten Flugschulstandard DTO in Kraft getreten – fünf Monate später als ursprünglich geplant. … weiter

AERO 2018: RS.aero elfin Erstflug Ende des Jahres

19.04.2018 - Reiner Stemme hat sich mit seiner neuen Firma RS.aero erneut dem Bau eines hocheffizienten Motorseglers verschrieben. Ende des Jahres soll die elfin als proof-of-concept erstmals abheben. … weiter


aerokurier 11/2018

aerokurier
11/2018
24.10.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Benzin oder Strom? Magnus Fusion und eFusion im Vergleich
- Segelflug: Perlan Project – Flug auf 23000 Meter
- Business Aviation: Rolls-Royce-Turbinen aus Dahlewitz
- Praxis: Tanken – aber richtig!
- Praxis: Absturz nach der Umkehrkurve
- Reportage: Bahamas-Reise
- Magazin: 50 Jahre VDP
- AirLeben: 190-Nachbau fliegt!