18.04.2016
aerokurier

Alexander Schleicher ASH 30 MiDer Offene-Klasse-Doppelsitzer fliegt jetzt mit EASA-Zulassung

Der Offene-Klasse-Doppelsitzer ASH 30 Mi von Schleicher Segelflugzeugbau hat im April die Musterzulassung der EASA erhalten. Projektleiter Dipl.-Ing. Martin Heide konnte jetzt das Type Certificate entgegennehmen.

ASH 30 Mi

Fliegt jetzt mit EASA-Zulassung: die ASH 30 Mi. Foto und Copyright: Manfred Münch  

 

Martin Heide hat die ASH 30 Mi als Nachfolger der erfolgreichen ASH 25 von Grund auf neu entwickelt. Den eigenstartfähigen Doppelsitzer mit 26,5 m Spannweite zeichnen eine deutliche Leistungssteigerung und Sicherheitsgewinne in allen Bereichen aus.

Die notwendige komplette Neufertigung aller Produktionsformen wurde genutzt, für die ASH 30 Mi auf die neueste Profiltechnologie zuzugreifen. Die speziell für die ASH 30 entwickelten Profile des Flügels und der Leitwerke stehen für hervorragende Gleitleistungen und Flugeigenschaften sowie eine gute Thermikfühligkeit.

Das Cockpit bietet im Vergleich zum Vorgängermodell mehr Platz und Sicherheit.  Die Ruder haben an allen Verbindungsstellen Zwangsanschlüsse.  Für den Antrieb kommt wie bei allen Eigenstartern von Schleicher der vibrationsarme 56 PS starke Wankelmotor von Austro Engines mit Doppelzündanlage und elektronischer Benzineinspritzung zum Einsatz. Mit dem 14 Liter fassenden Rumpftank verfügt die ASH 30 Mi über rund eine Stunde Motorlaufzeit.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Weniger Bürokratie für Flugschulen DTO-Regeln sind in Kraft getreten

13.09.2018 - Anfang September sind die neuen Regeln für den vereinfachten Flugschulstandard DTO in Kraft getreten – fünf Monate später als ursprünglich geplant. … weiter

AERO 2018: RS.aero elfin Erstflug Ende des Jahres

19.04.2018 - Reiner Stemme hat sich mit seiner neuen Firma RS.aero erneut dem Bau eines hocheffizienten Motorseglers verschrieben. Ende des Jahres soll die elfin als proof-of-concept erstmals abheben. … weiter

Der Laden für Segelflieger Ülis Segelflugbedarf

01.03.2018 - Wenn Tape fehlt, eine Düse kaputt geht oder das FLARM spinnt, wählen tausende Segelflieger die Nummer von Sylvia Böhnisch. 25 Jahre ist die Familie Böhnisch/Stampke mit ihrem Luftfahrtshop dabei – ein … weiter

Fliegerparadies am Fuße des Grimming Alpenflugzentrum Niederöblarn

28.02.2018 - Das Alpenflugzentrum Niederöblarn bietet alles, was Segelflieger sich wünschen: einen gut organisierten Flugbetrieb, große Hallen und – je nach Jahreszeit – satte Thermik oder solide Wellen. Das … weiter

50 Jahre Standard-Libelle Glasflügel Libelle

27.02.2018 - Mit der Standard-Libelle gelang Ursula und Eugen Hänle ein ganz großer Wurf. Inzwischen ein halbes Jahrhundert alt, ist der Segler im Breiten- und im Leistungssport noch immer beliebt. … weiter


aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance