05.11.2014
aerokurier

AIR AvionicsNeue AIR COM Flugfunkgeräte

AIR Avionics hat auf dem Deutschen Segelfliegertag in Braunschweig ein neues Flugfunkgerät mit 8.33 KHz Frequenzabstand angekündigt. Es soll über ein großes, sehr helles LCD Farbdisplay verfügen, das Informationen groß und klar lesbar darstellt. Das AIR COM soll ab Ende 2015 verfügbar sein.

Funk AirCom

Das neue AIR COM soll auch einen Transponder steuern können.  

 

AIR Avionics will mit modernen Audiofunktionen wie einem Equalizer sollen mit dem AIR COM Gerät neue Standards in Sprachverständlichkeit und Klarheit setzen. Die integrierte GPS-Kopplung wird erstmal die Möglichkeit bieten, Frequenzen von Flugplätzen oder Lufträumen in der Umgebung direkt in einem Menü auszuwählen. Das kompakten 57 mm Rundgerät soll auch die Bedienung eines Mode-S Transponders wie das VT-01 von AIR Avionics ermöglichen.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Weniger Bürokratie für Flugschulen DTO-Regeln sind in Kraft getreten

13.09.2018 - Anfang September sind die neuen Regeln für den vereinfachten Flugschulstandard DTO in Kraft getreten – fünf Monate später als ursprünglich geplant. … weiter

AERO 2018: RS.aero elfin Erstflug Ende des Jahres

19.04.2018 - Reiner Stemme hat sich mit seiner neuen Firma RS.aero erneut dem Bau eines hocheffizienten Motorseglers verschrieben. Ende des Jahres soll die elfin als proof-of-concept erstmals abheben. … weiter

Der Laden für Segelflieger Ülis Segelflugbedarf

01.03.2018 - Wenn Tape fehlt, eine Düse kaputt geht oder das FLARM spinnt, wählen tausende Segelflieger die Nummer von Sylvia Böhnisch. 25 Jahre ist die Familie Böhnisch/Stampke mit ihrem Luftfahrtshop dabei – ein … weiter

Fliegerparadies am Fuße des Grimming Alpenflugzentrum Niederöblarn

28.02.2018 - Das Alpenflugzentrum Niederöblarn bietet alles, was Segelflieger sich wünschen: einen gut organisierten Flugbetrieb, große Hallen und – je nach Jahreszeit – satte Thermik oder solide Wellen. Das … weiter

50 Jahre Standard-Libelle Glasflügel Libelle

27.02.2018 - Mit der Standard-Libelle gelang Ursula und Eugen Hänle ein ganz großer Wurf. Inzwischen ein halbes Jahrhundert alt, ist der Segler im Breiten- und im Leistungssport noch immer beliebt. … weiter


aerokurier 10/2018

aerokurier
10/2018
26.09.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Spacek SD-2: Leicht und flott
- Reportage: Great-Lakes-Reise
- Reportage: Segelflug-WM Hosin
- AirLeben: Grumman Albatross
- Praxis: Vergaserbrand
- Unfallanalyse: Lancair ES
- Motorflug: Knirps im Cockpit

- Special: 32 Seiten Business Aviation