07.04.2017
aerokurier

miniLAKAERO 2017: Eigenstartfähig dank FES

Bei Segelflugzeugen ist der Front Electric Sustainer (FES) entsprechend der Bezeichnung ein Flautenschieber, eine Heimkehrhilfe. Nicht so bei der miniLAK. Das Segelflugzeug der 13,5-Meter-Flugzeug ist mit dem System eigenstartfähig.

AERO 2017 miniLAK

miniLAK. Foto und Copyright: Gerhard Marzinzik  

 

Abgeleitet hat der litauische Hersteller das neue Flugzeug von der LAK 17B für die 18-Meter-Klasse. Dank struktureller Vereinfachungen für eine geringere maximale Flächenbelastung und der stärkeren Verwendung von CFK, konnte die Leermasse der miniLAK auf 213 Kilogramm reduziert werden und damit ist das miniaturisierte Modell auch eigenstartfähig. Höchstmasse sind 350 Kilogramm, was eine maximale Flächenbelastung von 41,6 kg/qm ergibt. Schwerere Piloten müssen für den Einsatz in Wettbewerben der 13,5-Meter-Klasse gegebenenfalls auf den FES-Antrieb verzichten.

Der Energievorrat von 4,2 kWh der zwei Li-Io-Akku-Pakete von je 16 Kilogramm Gewicht soll für einen Start mit Aufstieg auf 1300 Meter reichen. Eine der Batterieboxen kann innerhalb von zwei Stunden aufgeladen werden.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter

Wolkenflug Aus freien Stücken ohne Sicht?

24.01.2018 - Der Bundesausschuss Unterer Luftraum des DAeC setzt sich vehement dafür ein, Wolkenflug mit Segelflugzeugen auch in Deutschland wieder zu erlauben. Die Sinnhaftigkeit des Vorstoßes wird in der Szene … weiter

Segelflug Grand Prix Thomas Reich tödlich verunglückt

21.01.2018 - Der Chilenische Segelflugpilot Thomas Reich ist im letzten Lauf des Grand Prix Finales mit seinem Flugzeug in den Anden abgestürzt und am Abend (Ortszeit) seinen Verletzungen erlegen. … weiter

Segelflug Grand Prix Kawa holt sich den Titel

21.01.2018 - Sebastian Kawa hat das Finale des Segelflug Grand Prix in Chile gewonnen. Sebastian Nägel und Mario Kiessling belegten die Plätze zwei und drei, Tilo Holighaus komplettierte mit Rang neun in der … weiter

Segelflug Grand Prix Sebastian Nägel triumphiert erneut

20.01.2018 - Herzschlagfinale beim vorletzten Rennen des Segelflug Grand Prix in Chile: Sebastian Kawa und Sebastian Nägel durchfliegen nahezu gleichzeitig das Zieltor. Am Ende hat der Deutsche die Nase vorn. … weiter


aerokurier 02/2018

aerokurier
02/2018
24.01.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Pilatus PC-12 NG
- Restaurierung Super Cub
- Fluzeugreport RV-4
- Cessna und die Zukunft
- Leserwahl 2018
- Tragschrauber mit Kamera
- Segelflug Special

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt