07.04.2017
aerokurier

miniLAKAERO 2017: Eigenstartfähig dank FES

Bei Segelflugzeugen ist der Front Electric Sustainer (FES) entsprechend der Bezeichnung ein Flautenschieber, eine Heimkehrhilfe. Nicht so bei der miniLAK. Das Segelflugzeug der 13,5-Meter-Flugzeug ist mit dem System eigenstartfähig.

AERO 2017 miniLAK

miniLAK. Foto und Copyright: Gerhard Marzinzik  

 

Abgeleitet hat der litauische Hersteller das neue Flugzeug von der LAK 17B für die 18-Meter-Klasse. Dank struktureller Vereinfachungen für eine geringere maximale Flächenbelastung und der stärkeren Verwendung von CFK, konnte die Leermasse der miniLAK auf 213 Kilogramm reduziert werden und damit ist das miniaturisierte Modell auch eigenstartfähig. Höchstmasse sind 350 Kilogramm, was eine maximale Flächenbelastung von 41,6 kg/qm ergibt. Schwerere Piloten müssen für den Einsatz in Wettbewerben der 13,5-Meter-Klasse gegebenenfalls auf den FES-Antrieb verzichten.

Der Energievorrat von 4,2 kWh der zwei Li-Io-Akku-Pakete von je 16 Kilogramm Gewicht soll für einen Start mit Aufstieg auf 1300 Meter reichen. Eine der Batterieboxen kann innerhalb von zwei Stunden aufgeladen werden.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Segelflug Grand Prix Tagessieg für Sebastian Nägel

15.01.2018 - Beim Grand-Prix-Finale in Chile gehen drei Deutsche Segelflieger an den Start. Tilo Holighaus, Mario Kiessling und Sebastian Nägel - allesamt aktiv bei der Fliegergruppe Wolf Hirth auf der Hahnweide - … weiter

Unter Spannung Sicherheit von Elektroantrieben

29.12.2017 - Rund 100 000 Flugstunden ist der E-Antrieb von Elektroflugpionier Lange im Eigenstarter Antares und Schwestermodellen inzwischen im Einsatz. Gefährliche Störfälle gab es keine. Wie stellt Lange … weiter

Back to the Roots Schulgleiterfliegen - SG 38 am Gummiseil

28.12.2017 - Puristischer als auf einem Schulgleiter kann man als Segelflieger nicht abheben. Im Herbst bietet der OSC Wasserkuppe Piloten aus ganz Deutschland die Chance, mit dem SG am Gummiseil in die Luft zu … weiter

Einblick in die wichtigsten Policen Luftfahrtversicherungen

13.12.2017 - Das Fliegen birgt trotz hoher Standards mehr Risiken als andere Hobbys. Damit Piloten im Ernstfall richtig abgesichert sind, geben wir in einer kleinen Serie einen Einblick in die wichtigsten Policen. … weiter

Holzsegler Oldtimerfliegen beim OSC Wasserkuppe

30.11.2017 - Einfach ins Oldtimer-Cockpit steigen und erleben, wie sich Segelflug vor 50 oder 60 Jahren angefühlt hat? Der OSC Wasserkuppe macht’s möglich und lädt „Joghurtbecher“-Piloten ein, es selbst … weiter


aerokurier 01/2018

aerokurier
01/2018
27.12.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Rotorvox C2A
- Reportage: Pollution Control
- Reportage: Absetzpilot
- Doppelsitzer im Verein
- FES-Batterie
- DeLand Expo
- Maintenance Special

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt