08.07.2010
aerokurier

Intro Thema der Woche PPL LFZ-KundeTheoriewissen aufgefrischt: Allgemeine Luftfahrzeugkunde

Bei der "Allgemeinen Luftfahrzeugkunde" geht es um die technischen Systeme des Flugzeuges vom Propeller bis zum Leitwerk. Dabei dreht es um die Anwendung, aber auch den konstruktiven Hintergrund.

IN DIESEM ARTIKEL

Das Spektrum reicht von Fragen der Strukturbauweise über die Grundlagen der Motorentechnik und Bedienung bis hin zu Statiksystemen, Elektrik und Kraftstoffversorgung.

Für ohnehin technisch interessierte PPL-Anwärter ist der Lernstoff ohne große Schwierigkeiten zu meistern. Die wesentlichen Unterschiede zwischen Auto- und Flugzeugmotor sind leicht zu vermitteln.

Unterschiede zum Auto ergeben sich dann aber bei Aspekten wie Verstellpropeller, Gemischregulierung oder Vergaservorwärmung.

Wer sich mit technischen Geräte nur aus der Perspektive "Es soll funktionieren - mehr interessiert mich nicht" beschäftigt, kann die PPL-Theorie ebenfalls mit kalkulierbarem Aufwand bewältigen. Zu empfehlen ist dies aber nicht. Zumindest die wichtigsten Grundlagen sollten auch verstanden werden und nicht nur mit Blick auf das korrekte Kreuzchen im Prüfungsprogramm gebüffelt sein.

 

Zur Startseite von "Theoriewissen aufgefrischt..."


WEITER ZU SEITE 2: Thema der Woche PPL LFZ-Kunde Triebwerk

1 | 2 | 3 |     
Mehr zum Thema:
aerokurier.de / Heiko Stolzke



aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt