in Kooperation mit
MPS

Sachbearbeiter für Luftaufsicht (m/w/d) gesucht

Stellenangebot Bezirksregierung Düsseldorf sucht Sachbearbeiter für Luftaufsicht (m/w/d)

ÜBER UNS

Der Regierungsbezirk Düsseldorf ist bei einer Fläche von 5.300 km² mit rund 5,2 Millionen Einwohnern der dichtest besiedelte und einwohnerstärkste in Deutschland. In diesem besonderen Umfeld nimmt die Bezirksregierung Düsseldorf seit über 200 Jahren als staatliche Mittelbehörde und allgemeine Vertretung der Landesregierung im Bezirk Aufgaben fast aller Landesministerien wahr. Dabei ist das Dezernat 26 „Luftverkehr“ als Landesluftbehörde in den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln und in Teilbereichen für ganz Nordrhein-Westfalen zuständig. Weitere Informationen über die Bezirksregierung Düsseldorf und das Dezernat 26 finden Sie unter www.brd.nrw.de.

IHRE AUFGABEN

  • Wahrnehmung luftaufsichtlicher Aufgaben an Flugplätzen in den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln, insbesondere an den Flughäfen Düsseldorf, Köln-Bonn und Niederrhein/Weeze
  • Abwehr von Gefahren, die die Sicherheit des Luftverkehrs sowie die öffentliche Sicherheit und Ordnung betreffen
  • Durchführung von Kontrollen an Luftfahrzeugen und Luftfahrpersonal
  • Überwachung der Betriebssicherheit von Flugplätzen

IHR PROFIL

fachlich:

  • Besitz eines gültigen Flugfunkzeugnisses (BZF I oder AZF) zur Durchführung des Flugfunks in deutscher und englischer Sprache
  • Nachweis von Sprachkenntnissen in deutscher und englischer Sprache gemäß FCL.055 der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 mit dem Mindestniveau „Level 4“
  • Sie erfüllen die Qualitätsanforderungen für Inspektoren nach ARO.RAMP der Verordnung (EU) Nr. 965/2012 (AMC 1 ARO.RAMP.115(b)(1))
  • Umfassende Erfahrungen im Bereich der Luftfahrt und/ oder der Luftfahrtverwaltung, die Sie idealerweise in einer aufsichtsführenden Organisation, einem Luftfahrtunternehmen oder an einem Flughafen erworben haben
  • Wünschenswert ist der Besitz oder ehemalige Besitz einer Flugbesatzungslizenz (Teil-FCL-Lizenz), die den Anforderungen von Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 entspricht und ggfs. weiterer Lizenzen und/ oder vergleichbarer Berechtigungen
  • Wünschenswert sind Erfahrungen als Flugleiter oder Beauftragter für Luftaufsicht an einem Verkehrslandeplatz

persönlich:

  • Gute Kenntnisse der nationalen, europäischen und internationalen Rechtsgrundlagen der Luftverkehrsverwaltung
  • Kenntnisse in Qualitätssystemen
  • sicheres Auftreten, die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, hohe soziale und kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit, Belastbarkeit
  • Fähigkeit, Arbeitsergebnisse in Wort und Schrift überzeugend darzustellen und zu vertreten
  • sicherer Umgang mit der gängigen Standardsoftware zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Kommunikation (MS-Office)

WIR BIETEN

  • ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Teamarbeit
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

KONDITIONEN

Die Stellen sind in Vollzeit und unbefristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags der Länder (TV-L). Die Stufenzuordnung erfolgt je nach spezifischer Berufserfahrung.

ALLGEMEINES

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind erwünscht.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Für weitere Auskünfte zum ausgeschriebenen Arbeitsplatz steht Ihnen im Fachdezernat Herr Goetzens (Tel. 0211/ 475 2600) zur Verfügung.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Schmitt (Tel. 0211/ 475 2273).

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail bis zum 31.12.2019 unter Angabe des Betreffs „bewerbungen@brd.nrw.de“ und Beachtung der u. a. Hinweise an die E-Mail-Adresse: bewerbungen@brd.nrw.de

DATENSCHUTZ

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die für das Auswahlverfahren erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Bezirksregierung Düsseldorf gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. In diesem Falle kann Ihre Bewerbung nicht mehr im weiteren Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie unserer Internetseite entnehmen. Dort finden Sie auch die Anforderungen und Möglichkeiten für den Versand einer verschlüsselten E-Mail.

Hinweise:

  • im Betreff Ihrer E-Mail ist ausschließlich die Ausschreibungsbezeichnung „Dezernat 26 – SfL“ anzugeben;
  • das Anschreiben und sämtliche Anlagen sind im pdf-Format beizufügen;
  • es können nur Bewerbungen mit vollständigen Nachweisen (Lebenslauf, Zeugnisse, Berufsausbildung, Arbeitszeugnisse, Studienunterlagen, Beurteilungen, relevante Fortbildungsmaßnahmen, Lizenzen usw.) berücksichtigt werden;
  • Ihre Bewerbung sollte eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie auch kurzfristig zu erreichen sind.