in Kooperation mit

GippsAero

Der australische Hersteller der GA8 und GA10 ist ein Tochterunternehmen der indischen Mahindra Group. Im Jahr 1977 wurde Gippsland Aeronautics von Peter Furlong als Unternehmen für Flugzeugwartungs- und Umbauarbeiten gegründet. 1984 stieg George Morgan als Co-Direktor in das Unternehmen ein. Gippsland Aeronautics führte im Laufe der Zeit viele Wartungs- und Modifizierungsarbeiten an Agrarflugzeugen durch, vor allem am amerikanischen Flugzeugtyp Piper Pawnee. Gippsland Aeronautics baute mehrere Piper Pawnees so stark um, daß daraus schließlich ein neuer Flugzeugtyp entwickelt wurde: Die Gippsland Aeronautics GA200, die in einer kleinen Serie gebaut wurde. Mit dem Bau des einmotorigen Mehrzweckflugzeugs GA8 Airvan gelang der erste größere Erfolg als Flugzeughersteller. 1993 entstand die Idee zur Konstruktion dieser Maschine, die bereits zwei Jahre später als Prototyp zum Erstflug startete. Die Zulassung durch die australische Zivilluftfahrtbehörde "CASA" erfolgte im Oktober 2000. Die erste Airvan wurde im Dezember 2000 an einen Kunden in Australien ausgeliefert. Im Dezember 2001 wurde schon die erste Airvan ins Ausland exportiert. In 2009 stieg die indische Firma Mahindra Aerospace bei Gippsland Aeronautics ein und der Name des Unternehmens wurde in GippsAero Pty Ltd geändert. 3 Airfield Road Traralgon VIC 3844 PO Box 881 Morwell VIC 3840 Ph: +61 3 5172 1200 Fax: +61 3 5172 1201 E: sales@gippsaero.com