29.11.2016
aerokurier

DAeCWeinreich wird Ehrenpräsident

Mit der Verleihung der DAeC-Ehrenpräsidentschaft anlässlich der Gala 125 Jahre Menschenflug bedankte sich der Deutsche Aeroclub bei Wolfgang Weinreich für seine Verdienste um die Förderung des Luftsports.

Wolfgang Weinreich DAeC-Ehrenpräsident

Wolfgang Weinreich (l.) erhält von DAeC-Prösident wolfgang Müther die Ehrenurkunde. Foto und Copyright: Lars Reinhold  

 

DAeC-Vizepräsident, DAeC-Präsident, FAI-Präsident, dazu das polnische Verdienstkreuz, die goldene Ehrennadel des DAeC und schließlich das Bundesverdienstkreuz am Bande: Wolfgang Weinreich hat im Laufe seiner Zeit als Verbandsfunktionär wichtige Ämter bekleidet und hohe Auszeichnungen erhalten. Dennoch war der 79-Jährige erkennbar überrascht, als ihn DAeC-Präsident Müther am Freitagabend auf die Bühne bat und die Laudatio verlas.

Weinreich habe sich zeitlebens für den Luftsport engagiert, sagte Müther. Er habe als DAeC- und FAI-Präsident heikle Themen wie die VFR-Vignette, interne Strukturdiskussionen, die Essener Satzung, und den Umzug der Bundesgeschäftsstelle nach Braunschweig angepackt und gemeistert - und trotz seines Wirkens auf höchsten Ebenen nie den Kontakt zu den Piloten an der Basis verloren.

Dass es eine Hohe Auszeichnung sein würde, das war Weinreich spätestens nach Müthers Worten klar. Und dementsprechend freute er sich, die Urkunde über die Ernennung zum DAeC-Ehrenpräsident in Empfang nehmen zu können.




aerokurier 12/2018

aerokurier
12/2018
21.11.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Vashon Aircraft Ranger R7: Jeep der Lüfte
- Pilot Report ASK 21 B: Grande Dame aufgehübscht
- Pilot Report: Cirrus Vision im Check
- Praxis: Fliegen in Österreich
- Reisereportage: Mit der Eagle nach Athen
- Bericht: Die neue FK 9
- Magazin: 25 Jahre DFS