29.10.2007
aerokurier

TunesienTunesien: Sand, Wüste und ein bisschen mehr

Einst war sie gedacht, um die Privatfliegerei in Tunesien anzukurbeln. Doch längst ist sie zur Institution geworden: die Tunesien-Rallye.

Das fliegerische Großereignis in Nordafrika, es jährt sich in diesem Jahr zum 25. Mal, ist eine Mischung aus Wettbewerb und Reise. Ganz weit vorn stehen das entspannte Fliegen, der Kontakt der Teams untereinander sowie viele interessante Exkurse, bei denen die Teilnehmer Land und Leute kennen lernen. 

Vor allem im Süden des Landes wird es fliegerisch anspruchsvoll, denn in der menschenfeindlichen Wüste gibt es kaum markante Auffanglinien geschweigedenn geeignetes Landeareal. Dafür wird man aber mit Panoramen belohnt, die bodengebundenen Reisenden für immer verwährt bleiben.

Anne-Marie Ring und Konrad Heede sind mit einer Cessna 172 dabei; außer ihnen noch vier weitere deutsche Crews, die sich bei der Rallyewertung allesamt hervorragend platzieren können. Der Rallye-Reise-Bericht von Anne-Marie Ring steht in der aerokurier-Jubiläumsausgabe (8/2007) .




aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance