10.07.2008
aerokurier

Red Bull AirraceRed Bull Air Race: Die Stadt als Rennpiste

Das Red Bull Air Race startet in die neue Saison. Das erste Rennen 2008 der spannenden Flugsportserie findet am 10. und 11. April in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) statt.

Red-Bull_01

 

 

Die Piloten der Red Bull Air Race World Series erreichen Geschwindigkeiten von über 400 km/h und sind Fliehkräften von bis zu 10 g ausgesetzt, während sie mit ihrem Flugzeug nur wenige Meter über dem Boden durch den mit aufblasbaren Pylonen gespickten Kurs rasen.
Ein neu eingeführter Rennmodus macht die Veranstaltung 2008 noch spannender und gibt den Zuschauern die Gelegenheit, am Renntag alle zwölf teilnehmenden Piloten zu erleben.

Insgesamt werden zehn Städte Schauplatz des spektakulären Hochgeschwindigkeitsrennens sein. Den Auftakt macht traditionell Abu Dhabi (10./11. April). Es folgen: San Diego (3./4. Mai), Detroit  (31. Mai/1. Juni), Stockholm (5./6. Juli), Rotterdam (19./20. Juli), London  (2./3. August), Budapest (19./20. August),  Porto (6./7. September), Spanien (27./28. September) und Perth (1./2. November).
Der 2007 eingeführte Knock-Out-Modus wird auch im kommenden Jahr im Semifinale und Finale geflogen. Doch auf dem Weg dahin wird nun ein neuer Weg eingeschlagen – so werden am Renntag alle zwölf Piloten antreten.

Bei den Piloten ist der Südafrikaner Glen Dell erstmals dabei. Frank Versteegh und Klaus Schrodt dagegen fliegen nicht mehr mit. Der  Gesamtsieger und World Champion des Red Bull Air Race wird im November beim Saisonfinale im australischen Perth gekürt.
(MS)




 




aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt