09.07.2018
aerokurier

Trockene WetterlageWaldbrände aus dem Cockpit erkennen

Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu melden.

Waldbrand aus dem Cockpit gesehen

Die trockene Wetterlage lässt die Waldbrandgefahr steigen. Piloten haben den Überblick, um Brände frühzeitig zu erkennen und zu melden. Foto und Copyright: Luftsportverband Rheinland-Pfalz  

 

Augen auf beim Fliegen: Im waldreichen Bundesland Rheinland-Pfalz sollen Piloten verstärkt auf mögliche Brände achten. Angesichts der extremen Waldbrandgefahr durch die anhaltende Trockenheit hat der Präsident des rheinland-pfälzischen Luftsportverbandes, Ernst Eymann aus Grünstadt, alle Luftsportler dazu aufgerufen, bei Ausbildungs-, Übungs- und Leistungsflügen Waldgebiete mit erhöhter Aufmerksamkeit zu beobachten. Es geht darum, Waldbrände schon beim Entstehen zu erkennen und zu melden – dank GPS lassen sich die Brandherde genau lokalisieren. Die Positionsdaten sollen über die Flugleitung des nächstgelegenen Flugplatzes oder des Heimatflugplatzes an die Berufsfeuerwehren Ludwigshafen (Telefon 0621/5046110) oder die Notrufnummer der Feuerwehr (112) oder Polizei (110) weitergeleitet werden. Bereits Anfang Mai haben Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz einen Waldbrand bei Bad Dürkheim frühzeitig entdeckt und Löschmaßnahmen in die Wege geleitet.



Weitere interessante Inhalte
Präsentation in Neu Delhi TBM-900-Reihe kommt nach Indien

16.09.2018 - Der französische Flugzeughersteller Daher präsentiert die TBM-900-Serie erstmals in Indien. Ziel ist es, mit der Turboporp Marktanteile auf dem asiatischen Markt zu gewinnen. … weiter

Weniger Bürokratie für Flugschulen DTO-Regeln sind in Kraft getreten

13.09.2018 - Anfang September sind die neuen Regeln für den vereinfachten Flugschulstandard DTO in Kraft getreten – fünf Monate später als ursprünglich geplant. … weiter

Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter

600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation

24.08.2018 - Die EASA hat die Neufassung der Basic Regulation veröffentlicht. Damit ist der Weg für 600-Kilogramm-ULs frei. … weiter


aerokurier 09/2018

aerokurier
09/2018
22.08.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Viper SD-4: Echo oder Ultraleicht?
- Praxis: Landung im zweiten Versuch
- Segelflug: Jubiläum auf dem Klippeneck
- AirLeben: Hanno Fischer und die RW-3 Multoplane
- Special: 24 Seiten Helikopter Special