21.03.2014
aerokurier

"Beobachter" auf dem Weg nach China Vulcanair liefert drei P.68 Observer 2 für Überwachungsaufgaben

Für Beobachtungs- und Vermessungsflüge werden künftig drei P.68 Observer 2 von Vulcanair im Reich der Mitte eingsetzt. Das erste Flugzeug befindet sich gerade auf dem Weg von Neapel zu seinem Endziel, Tianjin, bei Peking.

P.68 Observer Polizei Hessen

Drei Vulcanair P.68 Observer 2 werden künftig auch in China zu Überwachungs- und Vermessungsaufgaben eingesetzt. Im Bild die erste Observer 2 bei der hessischen Polizei. Foto und Copyright: Polizeifliegerstaffel Hessen  

 

Die zweimotorige P.68 Observer 2 wird bei Vulcanair im italienischen Neapel gebaut. Sie wird von zwei Lycoming-Motoren mit je 147 kW /200 PS angetrieben. Von Neapel machte sich Vulcanair-Deutschlandrepräsentant Markus Luer am 28. Februar allein mit der ersten von drei Maschinen auf den langen Weg nach China. Die Maschine trägt die Kennung G-SRVY. Das Muster und auch die neue Aviator Turboprop sind seit Ende Februar in China zugelassen. 

Markus Luer flog nach einem Tag Vorbereitung von Neapel nach Heraklion (Griechenland), dann weiter nach Hurghada am Roten Meer (Ägypten), nach Riad (VAE) und Muscat im Oman. Über das Arabische Meer ging es dann nach Karachi in Pakistan und Nagpur in Indien. Die nächste Station war Chittagong in Bangaladesh. Am 21. März erreichte der Pilot Chiang Mai im Norden Thailands. Von dort erreichte den aerokurier auch seine Mail mit dem Hinweis, dass es Kürze weitergeht nach Kunming, Chonquing und dem endgültigen Ziel Tianjin bei Peking. Von seinen Erlebnissen unterwegs will Luer dann ausführlich berichten.

Die beiden weiteren Observer 2 sollen mit chinesischer Kennung im Mai und Juni nach China überführt werden.



Weitere interessante Inhalte
AERO 2018: EASA-Zertifizerung Airborne Technologies bricht das Eis

18.04.2018 - Der österreichische Systemlieferant Airborne Technologies hat heute das FIKI-Zertifikat für die Vulcanair P68 von der EASA erhalten. FIKI steht für "Flight into known icing" – Flüge in bekannte … weiter

Zielgruppe: Vereine und Flugschulen Vulcanair legt robusten Ganzmetall-Hochdecker neu auf

18.04.2015 - Man reibt sich die Augen, wenn man die Vulcanair V1.0 von weitem sieht, so sehr ähnelt sie äußerlich der Cessna 172. Das Flugzeug stammt aus Italien und geht auf einen Entwurf von Professor Luigi … weiter

Neuer Viersitzer auf der AERO 2014 Vulcanair stellt die V1.0 vor

09.04.2014 - Vulcanair hat soeben auf der AERO die neue V1.0 enthüllt. Mit dem Viersitzer zielt der italienische Hersteller auf Kunden, die ein robustes und kostengünstiges Flugzeug suchen. … weiter

AERO 2018: Zweimot bekommt Motor von Continental Jet-Fuel-Antrieb für die Seminole

18.04.2018 - Piper spendiert der PA-44 Seminole einen neuen Antrieb, der die Zweimot effizienter und sicherer machen soll. Die Wahl fiel auf den neuen CD-170 von Continental Motors, der für den Betrieb mit Jet … weiter

GAMA-Report 2017 Cirrus auf der Überholspur

07.03.2018 - Das Jahr 2017 ist für die Hersteller in der Allgemeinen Luftfahrt vergleichsweise gut gelaufen. Insbesondere Hubschrauber und Flugzeuge mit Kolbenmotor haben zugelegt. … weiter


aerokurier 03/2018

aerokurier
03/2018
21.02.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Cirrus SR22 GTS G6
- PC-24 ist zugelassen
- Recht: LTA und ADs
- Grand-Prix-Finale in Chile
- Spitfire: Wenn Träume fliegen lernen
- Leserwahl 2018

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt