20.04.2013
aerokurier

Tannheim wird WACO-Stützpunkt

Matthias Dolderer ist der neue deutsche Verkaufsrepräsentant für WACO-Flugzeuge. Die Doppeldecker vereinen die grandiose Optik der 1930er Jahre mit moderner Technik.

Die Firma WACO Classic Aircraft hat Matthias Dolderer zum offiziellen Repräsentanten ernannt. Sein Zuständigkeitsgebiet umfasst neben Deutschland, der Schweiz und Österreich auch Italien, die Beneluxstaaten sowie Tschechien.

Matthias und Verena Dolderer sind bekannt als die Organisatoren des großen „Tannkosh“-Fly-ins, das seit 1993 regelmäßig auf dem Flugplatz Tannheim im Südosten Baden-Württembergs stattfindet. Es ist die größte Veranstaltung dieser Art in Europa. Matthias Dolderer ist darüber hinaus bekannt als Wettbewerbspilot und Rennpilot für Red Bull.

WACO in Battle Creek in Michigan stellt FAA- und EASA-zertifizierte Doppeldecker von hoher handwerklicher Qualität nach alten Bauplänen her. Das aktuelle Modell YMF-5D besitzt einen 300 PS starken Jacobs-Siebenzylinder-Sternmotor, Garmin-Avionik mit Farbbildschirmen und eine hochwertige Lederausstattung. Es hat ein offenes Cockpit mit drei Sitzplätzen. Die Firma hat außerdem die Rechte an der Great Lakes 2T-1A erworben und will den Doppeldecker in neuer Auflage produzieren.

Eine neue WACO YMF-5D soll in Tannheim stationiert werden und ab August als Vorführflugzeug zur Verfügung stehen.
Der wuchtige, in Handarbeit hergestellte Doppeldecker ist alles andere als ein Schnäppchen, die Preisliste beginnt bei 479250 Dollar für ein VFR- und IFR-zugelassenes Flugzeug. Ein Constant-Speed-Propeller von Hamilton Standard kostet etwa 16000 Dollar extra. Für EASA-Unterlagen fallen 8500 Dollar an.



Weitere interessante Inhalte
WACO baut die Great Lakes wieder WACO baut die Great Lakes wieder als Neuflugzeug

21.06.2013 - Ein Klassiker ist wieder als Neuflugzeug zu haben. Die WACO Classic Aircraft Corporation hat das erste neu gebaute Exemplar des Great-Lakes-Doppeldeckers vorgestellt. … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter

Verkaufserfolg für Tecnam Air Paris Academy bestellt vier P2010

14.06.2018 - Tecnam hat vier P2010 Mk II an die Air Paris Academy verkauft. Die Flugschule hält sich eine Option für weitere Bestellungen offen. … weiter

BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter

AERO 2018: Neues UL Nexth vor der Zertifizierung

20.04.2018 - 2011 hatte die italienische Aero and Tech in Friedrichshafen ihr Projekt Nexth vorgestellt – ein Leichtflugzeug, dessen Äußeres durchaus sinnbildlich für den Begriff "Batmobil" stehen kann. Nun sind … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb