10.11.2015
Erschienen in: 06/ 2015 aerokurier

Klare Kante (Teil 2) In den Folgejahren gab es stärkere Motoren

IN DIESEM ARTIKEL

Sehr wichtig waren  auch hervorragende Langsamflugeigenschaften. Der Prototyp flog 1957, die Serienproduktion lief im Mai 1959 in Lock Haven an. In den Folgejahren brachte Piper einige Varianten heraus. Der O-320 musste dem O-540-Sechszylinder mit 235 PS weichen. Später gab es auch eine 260-PS-Variante mit dem O-540 E. Im Laufe der Jahre erlebte auch die Zelle einige Veränderungen. So erhielt die „B“ einen größeren Chemikalienbehälter, die „C“ ein Fahrwerk mit Öldruckstoßdämpfern und die 1974 eingeführte „D“ bekam zwei Flächentanks anstelle des Rumpftanks und Klappen aus Metall. Die fabelhaft zu fliegende und günstig zu betreibende Pawnee machte lange Jahre ihre Sache gut. Sie kann sich rühmen, die mächtige Boeing Stearman aus der Rolle des Sprühflugzeugs verdrängt zu haben. Aber schließlich wurde auch sie unwirtschaftlich, Piper stellte im März 1981 die Produktion ein und verkaufte einige Jahre später die Rechte nach Argentinien. Ein Verwandter der Pawnee ist die GA-200, die zu Beginn der 1990er Jahre von der australischen Firma Gippsland auf den Markt gebracht wurde.

Das Ende der Fertigung bei Piper bedeutete nicht das Aus für die brave Pawnee, denn Segelflugvereine auf der ganzen Welt entdeckten das herausragende Talent des kantigen Tiefdeckers für den F-Schlepp. 

Diese Begabung machte die Pawnee interessant für die Fliegergruppe Grabenstetten. Zumindest aus Sicht von Hansjörg Streifeneder, ortsansässiger Glasflügel-Musterbetreuer und Piloten-Urgestein, der mit ebenjenem Typ in den USA geschleppt hatte. Sein Verein suchte zu jener Zeit, im Herbst 2004, einen Ersatz für die Robin DR400RP mit Porsche-Motor. 


WEITER ZU SEITE 3: Aus Schweden auf die Schwäbische Alb

    1 | 2 | 3 |     


Weitere interessante Inhalte
Neues Turboprop-Modell Piper M600 erhält EASA-Zulassung

22.05.2017 - Auf der EBACE in Genf konnte Piper die lange ersehnte europäische Zulassung für sein Spitzenmodell M600 verkünden. … weiter

Turboprop Piper Aircraft: 80. Firmenjubiläum mit großer M600-Premiere

05.04.2017 - Genau am 80. Jahrestag nach Gründung des Unternehmens präsentiert Piper Aircraft aus Vero Beach, Florida, das neue Flaggschiff seiner Modellpalette, den Turboprop M600. … weiter

Großauftrag Piper verkauft 50 Archer nach China

12.01.2017 - Piper Aircraft hat von seinem chinesischen Vertragshändler China Air Shuttle eine Bestellung über 50 Archer erhalten. Abnehmer der Maschinen werden Flugschulen und Dienstleistungsunternehmen in der … weiter

Neuentwicklung Erprobung eines 7-Blatt-Propellers hat begonnen

11.01.2017 - Das bayrische Unternehmen stellt den ersten 7-Blatt-Propeller in Composite-Bauweise für Flugzeuge der allgemeinen Luftfahrt vor. Nach Abschluss der aktuellen Ausdauertests steht einer Zertifizierung … weiter

Piper PA-46 Zweitägiger MMIG46-Kongress in Kassel

22.07.2016 - Vom 23. bis 25. September 2016 werden technische Informationstage zur Malibu und ihren Varianten Mirage, Meridian und Matrix abgehalten. Neben einem kulturellen Rahmenprogramm werden zehn … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt