09.02.2015
aerokurier

Mehr K.o.-Runden und mehr DuelleRed Bull Air Race 2015 wird attraktiver

Die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2015 wird noch spannender und attraktiver für Zuschauer. In einem neuen Rennformat gibt's mehr direkte Duelle zwischen den Piloten.

Matthias Dolderer Red Bull Air Race 2009 Barcelona Gate-Durchflug

In niedriger Höhe passieren die Rennpiloten die "aufgeblasenen" Pylone. Im Bild Matthias Dolderer mit seiner Edge 540. Foto und Copyright: Tom Lovelock/Red Bull Air Race.  

 

Die Rennsaison der Red Bull Air Race WM 2015 beginnt in wenigen Tagen in Abu Dhabi. Am 13./14. Februar bildet die Rennstrecke der Wüstenstadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) wieder die traditionelle Kulisse für den großen Auftakt der schnellsten Motorsportserie der Welt. Neu ist in diesem Jahr der Modus. Zum ersten Mal werden 14 Piloten starten (bisher waren es 12). Sie fliegen in direkten Duellen "Mann gegen Mann" in den ersten beiden Runden die jeweils Besten aus ("Round of 14" und "Round of 8").

Die sieben Round of 14-Gewinner qualifizieren sich ebenso für die Round of 8 wie die schnellsten Verlierer. Die vier Sieger der Achter-Runde ermitteln anschließend im "Final 4" den Sieger. Bisher wurden direkte Duelle nur in der ersten Runde ausgetragen.

Für die Piloten bedeutet das neue Format einen noch höheren fliegerischen Anspruch und eine noch größere Präzision.

Zum Kader der besten 12 Rennpiloten gesellen sich der Franzose Francois Le Vot sowie der Spanier Juan Velarde. Beide flogen 2014 im Challenge-Cup. Auch hier gibt es eine Neuerung: Die aufstrebenden Piloten tragen ihr Rennen nicht mehr am Qualifikationstag sondern am Wettkampftag vor der "Round of 14" aus.

Bei der Red Bull Air Race-Saison 2015 geht es für den Briten Nigel Lamb um die Titelverteidigung. Vize-Weltmeister Hannes Arch (Österreich) wird sicher ebenso angreifen wie der Drittplatzierte Paul Bonhomme (Großbritannien). Beide können Lamb schon beim ersten Rennen in Abu Dhabi unter Druck setzen.

Allerdings gibt es auch noch andere starke Verfolger mit Nicolas Ivanoff (Frankreich), Pete McLeod (Kanada), Matt Hall (Australien), Matthias Dolderer (Deutschland), Martin Sonka (Tschechien), Yoshi Muroya (Japan), Peter Besenyei (Ungarn), Kirby Chambliss und Michael Goulian (beide USA). Dazu kommen die Neulinge Le Vot und Velarde. 



Weitere interessante Inhalte
Restaurierung Alles für meine Dornier Do 27

01.10.2017 - Markus Rheinländer ist der Do 27 seit Kindheitstagen verfallen. Im ersten Teil unserer neuen Serie „Meine Liebe“, in der Piloten von ihren Schätzen berichten, erzählt er, wie er vom Bestauner zum … weiter

Wettbewerb 40. Deutschlandflug: Alte Hasen und junger Jubel

29.09.2017 - Der Deutschlandflug startete in diesem Jahr der Chronik zufolge zum 40. Mal. Gleich drei junge Teams konnten sich Mitte Juni im Feld der erfahrenen Wettkampfpiloten behaupten. … weiter

Motorflug OUV-Sommertreffen: Der Pioniergeist lebt fort

23.08.2017 - Der Amateurbau ist im Aufschwung: Die Mitgliederzahlen steigen und die Projekte boomen. Das zeigt sich auch beim diesjährigen Sommertreffen der Selbstbauer, das 140 Piloten aus ganz Europa nach Bad … weiter

GAMA Quartals-Report Plus bei Kolbenmotormuster und Business-Jets

16.08.2017 - Gemischte Ergebnisse gab es für die Hersteller der Allgemeinen Luftfahrt im ersten Halbjahr 2017. Mit einem Wert von neun Milliarden US Dollar wurden von Januar bis Juni 995 Flugzeuge ausgeliefert. … weiter

Porträt Carlo Schmid: Weltumrunder und Visionär

05.07.2017 - Carlo Schmid erfüllte sich einen Kindheitstraum, als er in einer Cessna 210 die Welt umrundete. Heute hilft er ambitionierten jungen Menschen bei der Realisierung von innovativen Ideen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 10/2017

aerokurier
10/2017
27.09.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Piper M600: Die neue Turboprop im Test
- CoAX 2D: Was kann der Koaxial-Heli?
- Praxis: Sicher fahren mit Flugzeug-Trailer
- Twin Shark: Attacke aus Tschechien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt