12.11.2014
aerokurier

Spannung bis zum letzten Rennen Nigel Lamb ist Red Bull Air Race Champion 2014

Acht Rennen in sieben Ländern. Und der neue Weltmeister heißt Nigel Lamb. Mit einem spannenden Finale in Spielberg endete die Red Bull Air Race Saison 2014, bei der sich Hannes Arch noch den Titel des Vizeweltmeisters sichern konnte.

Für die acht Rennen in Abu Dhabi, Rovinj, Putrajaya, Gdynia, Ascot, Dallas/Fort Worth, Las Vegas und Spielberg hatten sich die besten Piloten qualifizert. Unter ihnen die Ex-Weltmeister Hannes Arch, aus Österreich, und Paul Bonhomme, Großbritannien. Auch Matthias Dolderer aus Tannheim zählte wieder zum erlauchten Kreis der "Zwölf".

In der Endabrechnung siegte der Brite Nigel Lamb mit 62 Punkten vor dem Favoriten Hannes Arch (53 Punkte). Knapp dahinter auf Rang drei landete der zweimalige Champion Baul Bonhomme aus Großbritannien (51 Punkte). Vierter wurde der Franzose Nicolas Ivanoff, der sich mit 42 Punkten überraschend noch vor andere favorisierte Piloten setzen konnte. Rang sieben im Gesamtklassement belegte Matthias Dolderer (21 Punkte).

Vor dem letzten Rennen in Spielberg, Heimspiel für Arch, hatte dieser gemeinsam mit Lamb und Bonhomme die besten Chancen auf den Gesamtsieg. Nicolas Ivanoff flog das Rennen seines Lebens und siegte. Er hätte Arch aber nicht mehr gefährden können, sein Punkteabstand war bereits zu groß. Als letzter ging Arch in die Box um die Pylone oberhalb der Formel-Eins-Rennstrecke. Er wagte, frenetisch angefeuert von seinen Landsleuten, zu viel, nahm ein Tor zu schräg, und kassierte dafür zwei Strafsekunden. Das kostete den Gesamtsieg. Arch verpasste mit Rang vier den Titelgewinn, den sich der Brite Lamb sicherte. Er ist zum ersten Mal Champion im Red Bull Air Race. Trost für den Österreicher: Arch ist Vizeweltmeister. Wer ihn jedoch kennt weiss, dass er damit nicht ganz zufrieden sein kann, insbesondere, wo der Sieg in der Heimat zum Greifen nahe war. Auf ein Neues! 2015 will Arch wieder angreifen, auch dann soll wieder ein Red Bull Air Race über dem beliebten Spielbergring stattfinden.



Weitere interessante Inhalte
Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter

Piper Aircraft Nachfrage nach Archer, Seminole und M600 steigt

15.02.2018 - Im Vorjahresvergleich nahmen die Verkaufszahlen bei Piper 2017 um 23 Prozent zu und auch der Umsatz erhöhte sich um 27 Prozent. Aufgrund der steigenden Nachfrage ist der US-amerikanische … weiter

Quax Technik GmbH Werftbetrieb im Oldtimer-Club

30.01.2018 - Die Quax Technik GmbH ist ein besonderer Wartungsbetrieb. Gegründet als Maintenance-Abteilung des Quax-Vereins zur Förderung von historischem Fluggerät, entwickelte sich die Werft zu einem … weiter

Porträt Patric Leis und seine Pitts S1-E

29.01.2018 - Wie kommt der Rohbau eines Flugzeugs in ein Kinderzimmer? Warum sind Kaffeeflüge so langweilig? Und was hat die amerikanische Pilotenlegende Skip Stewart mit alldem zu tun? Antworten gibt die … weiter

Praxis-Training Fliegerisch fit durch Airwork

24.01.2018 - Airwork ist fester Bestandteil von Grundausbildung, Prüfungsflügen und vielen Auffrischungsschulungen. Mit Übungen wie Steig- und Sinkflügen, Steilkurven und der Annäherung an überzogene Flugzustände … weiter


aerokurier 02/2018

aerokurier
02/2018
24.01.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Pilatus PC-12 NG
- Restaurierung Super Cub
- Fluzeugreport RV-4
- Cessna und die Zukunft
- Leserwahl 2018
- Tragschrauber mit Kamera
- Segelflug Special

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt