22.08.2014
aerokurier

MT-Propeller auf Wachstumskurs60. Service Center für deutschen Propellerbauer

MT-Propeller, deutscher Primus bei der Entwicklung und dem Bau von Propellern für die Luftfahrt, hat jetzt sein weltweit 60. Service Center bestätigt. Es ist eine Werft in Bankstown, Australien.

mt propeller Werksbild

Der deutsche Mittelstand macht weitere positive Schlagzeilen: Auch der Hersteller- und Entwicklungsbetrieb für Luftschrauben, MT-Propeller aus dem bayerischen Atting, wächst weiter. Foto und Copyright: MT-Propeller  

 

Das Netzwerk der weltweiten Service Center von MT-Propeller ist in den letzten 15 Jahren stark gewachsen. Das deutsche Mittelstandsunternehmen, das sowohl Propeller entwickelt als auch fertigt, hat damit den Support für seine Kunden kontinuierlich weiterentwickelt und so weit wie möglich optimiert.

Im Jahr 2000 startete das neue Kunden-Support-Programm, um den Service für nahezu 16000 Propeller aus Straubing Wallmühle zu verbessern. Dazu werden weltweit Firmentrainings angeboten, die alle zwei Jahre durchgeführt werden, und die bestmögliche Qualität sicherstellen sollen. Allein 32 Service Center für MT-Propeller gibt es in den USA und in Kanada. Dazu kommen 28 Service Center in Australien, Afrika, China, Europa, Indien, Japan, Malysia, Russland und Neuseeland. 

Mit den neuesten Jet-A1-betriebenen Flugflotten und mehr als 4000 MT-Propellern, die auf diesen neuen Triebwerken installiert sind, gehören die Produkte des bayerischen Luftschrauben-Spezialisten zu jenen, die in den modernsten Trainingsflotten von Airlines und privaten Fluigschulen genutzt werden.

Der 60. Werftpartner von MT-Propeller ist Bilyara Aviation Services Pty. LTd aus dem australischen Bankstown.



Weitere interessante Inhalte
Einblick in die wichtigsten Policen Luftfahrtversicherungen

13.12.2017 - Das Fliegen birgt trotz hoher Standards mehr Risiken als andere Hobbys. Damit Piloten im Ernstfall richtig abgesichert sind, geben wir in einer kleinen Serie einen Einblick in die wichtigsten Policen. … weiter

Declared Training Organisation EASA vereinfacht Zulassung von Flugschulen

11.12.2017 - Die EASA setzt ihr Vorhaben um, einige Vorschriften für die Allgemeine Luftfahrt zu vereinfachen. Das EASA-Committee hat der Einführung von Declared Training Organisations als Alternative zur ATO … weiter

Erfolgreiche Experimental-Flugzeuge Die 10.000. Van’s fliegt

08.12.2017 - Der US-amerikanische Kitflugzeughersteller Van’s Aircraft hat die Schallmauer von 10.000 Flugzeugen geknackt. Eigner und Erbauer der Jubiläums-RV-7 ist David Porter. … weiter

Tochterfirma gegründet Pipstrel expandiert in China

07.12.2017 - Der slowenische Flugzeugbauer Pipistrel hat eine neue Firma in China gegründet. In Jurong sollen die Muster Alpha Electro und Panthera Hybrid produziert werden. Das Projekt umfasst auch den Bau eines … weiter

Interview Jan Hagmann: Gewinner Young Pilot Award

29.11.2017 - Schon als Kind begleitete Jan Hagmann seinen Vater als Copilot, übte sich im Modellkunstflug und lernte Gleitschirmfliegen. Als Gewinner des „Young Pilot Award“ kann der 20-Jährige nun seinen Traum … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt