27.08.2013
aerokurier

Kunst mit Flugzeug-Originalteilen

"Love is in the air" nennt die Performancekünstlerin Chris Bleicher ihre Installation mit einem Originalteil aus Flugzeugblech; zu sehen im Frauenmuseum in Bonn.

Kunst mit Flugzeugteilen

"Love is in the air" nennt Performancekünsterlin Chris Bleicher ihre Installation mit einem Flugzeug-Originalteil. Foto: Bleicher  

 

 

Die Installationen und Kollagen sind nicht jedermann gleich zugänglich, aber einen gewissen Charme haben die eigenwilligen Motive der Münchener Chris Bleicher schon. "Himmel, Wolken und metallische Körper" heißt die Serie ihrer Objekte, in die sie Flugzeugteile integriert. Bei "Love is in the air" ist es ein Flugzeugblech, auf dem die fünf Weltreligionen miteiander durch das Herz verbunden und vereint sind.

Auch die anderen Objekte und Neoninstallationen der Künstlerin sind bis November 2013 im Frauenmuseum in Bonn unter dem Titel "Frauen in den Weltreligionen" zu sehen. Chris Bleicher wird ihre Objekte am 10. November im Museum selbst kommentieren.




aerokurier 10/2018

aerokurier
10/2018
26.09.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Spacek SD-2: Leicht und flott
- Reportage: Great-Lakes-Reise
- Reportage: Segelflug-WM Hosin
- AirLeben: Grumman Albatross
- Praxis: Vergaserbrand
- Unfallanalyse: Lancair ES
- Motorflug: Knirps im Cockpit

- Special: 32 Seiten Business Aviation