19.02.2016
aerokurier

HYPSTAIR-ProjektPanthera mit Hybridantrieb

Dem slowenischen UL- und Leichtflugzeughersteller Pipistrel ist Anfang Februar ein bedeutender Schritt auf dem Weg zum elektrischen Fliegen gelungen. Am 9. Februar nahm das Unternehmen für den im Rahmen des HYPSTAIR-Projekts entwickelten Hybridantrieb die Bodenerprobung auf.

Pipistrel_Hypstair

Der Hybridantrieb des HYPSTAIR-Projekts läuft in einer Zelle des High-Tech-Viersitzers Panthera. Foto und Copyright: Pipistrel  

 

Am HYPSTAIR-Projekt sind mit dem federführenden Unternehmen Pipistrel, die Siemens AG, MBVision und die Universitäten von Pisa und Maribor beteiligt. Der jetzt in einer Zelle des High-Tech-Viersitzers verwirklichte Hybridantrieb ermöglicht drei verschiedene Betriebsarten. Die Antriebsleistung kann rein elektrisch erbracht werden, vom Generator allein oder in der Kombination von Generator und Elektromotor.

Von Siemens kommt das elektrische Antriebssystem. Der E-Motor liefert mit 200 kW die Startleistung und für den Steig-/Reiseflug 150 kW Dauerleistung. Der Generator schafft 100 kW, bei einem Leistungs-/Gewichtsverhältnis von 5 kW/kg. Doppelwicklungen und vier Kontroller sorgen für die notwendige Zuverlässigkeit des Systems. Das Kolbentriebwerk des Generators arbeitet dank Turbolader immer mit Normaldruck. Eine Einhebelbedienung und ein umfassend informierendes Überwachungsdisplay gestaltet, laut Pipistrel, die Bedienung des komplexen Hybridantriebs einfach.

Bei der ersten Erprobung des Systems in der Zelle des High-Tech-Viersitzers Panthera wurden bereits alle Betriebsmodi bis in die Grenzbereiche getestet. Für die Umsetzung der Motorleistung wurde ein langsam und damit leise laufender Fünf-Blatt-Propeller gewählt.

Der Hybridantrieb ermöglicht, umweltfreundliches, leisen Fliegen.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter

Piper Aircraft Nachfrage nach Archer, Seminole und M600 steigt

15.02.2018 - Im Vorjahresvergleich nahmen die Verkaufszahlen bei Piper 2017 um 23 Prozent zu und auch der Umsatz erhöhte sich um 27 Prozent. Aufgrund der steigenden Nachfrage ist der US-amerikanische … weiter

Quax Technik GmbH Werftbetrieb im Oldtimer-Club

30.01.2018 - Die Quax Technik GmbH ist ein besonderer Wartungsbetrieb. Gegründet als Maintenance-Abteilung des Quax-Vereins zur Förderung von historischem Fluggerät, entwickelte sich die Werft zu einem … weiter

Porträt Patric Leis und seine Pitts S1-E

29.01.2018 - Wie kommt der Rohbau eines Flugzeugs in ein Kinderzimmer? Warum sind Kaffeeflüge so langweilig? Und was hat die amerikanische Pilotenlegende Skip Stewart mit alldem zu tun? Antworten gibt die … weiter

Praxis-Training Fliegerisch fit durch Airwork

24.01.2018 - Airwork ist fester Bestandteil von Grundausbildung, Prüfungsflügen und vielen Auffrischungsschulungen. Mit Übungen wie Steig- und Sinkflügen, Steilkurven und der Annäherung an überzogene Flugzustände … weiter


aerokurier 02/2018

aerokurier
02/2018
24.01.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Pilatus PC-12 NG
- Restaurierung Super Cub
- Fluzeugreport RV-4
- Cessna und die Zukunft
- Leserwahl 2018
- Tragschrauber mit Kamera
- Segelflug Special

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt