27.06.2011
aerokurier

EV 55 ErstflugEvektor EV-55M absolviert Erstflug

Der Prototyp des zweimotorigen tschechischen Turbopropflugzeugs EV-55M Outback ist am 24. Juni zum ersten Mal geflogen. Der Jungfernflug dauerte 30 Minuten.

EV-55M Erstflug

EV-55M Outback beim Erstflug. Foto und Copyright: Evektor  

 

Bei der EV-55M handelt es sich um die militärische Version der Outback. Sie wird bis zu 14 Passagiere befördern können. Als Reisegeschwindigkeit stehen 220 KTAS, erzielt in FL100, in Aussicht.

Die STOL-taugliche Outback kann, ihr Name lässt es bereits vermuten, von unbefestigten Startbahnen aus eingesetzt werden. Sie eignet sich daher für Einsätze in Ländern mit eingeschränktem Flughafennetz. Mit der EV-55 sollen sich ältere Turboproflugzeuge ersetzen lassen.

Nach der Zulassung wird es den Schulterdecker als Passagier- und als Cargoversion geben. Die Umrüstzeit beträgt nur 20 Minuten. Das EV-55-Projekt war 2004 angelaufen. An ihm beteiligen sich viele namhafte tschechische Luftfahrtunternehmen.




aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb