01.02.2017
aerokurier

WeltumrundungErste afghanische Pilotin auf großer Tour

Die Afghanin Shaesta Waiz will mit diesem Flug Frauen auf der ganzen Welt inspirieren, Karrieren in der Luftfahrt zu verfolgen.

Shaesta Waiz

Foto und Copyright: Dreams Soar Inc.  

 

Shaesta Waiz ist die erste zivile Pilotin aus Afghanistan. Ihre Familie flüchtete nach dem sowjetisch-afghanischen Krieg nach Kalifornien, wo Waiz später an der Embry-Riddle Aeronautical University studierte. Die Weltreise soll diesen Sommer beginnen. 

Die Afghanin will junge Frauen ermutigen, Berufe in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen, Mathematik und in der Luft-und Raumfahrt zu verfolgen. Dafür hat Waiz auch die gemeinnützige Organisation Dreams Soar Inc. gegründet, die dieses Ziel verfolgt.

Die 25.000-Meilen-Reise wird insgesamt 90 Tage dauern. Waiz will mit ihrer Beechcraft Bonanza am Daytona Beach International Airport starten und nach Abschluss der Weltumrundung auch dort wieder landen. Dazwischen liegen Stationen in Kanada, Europa, Afrika, dem Nahen Osten, Asien und Australien. Auch Zwischenstopps in den USA sind geplant: Columbus, Hilo, El Cajon, Phoenix, Wichita, Grand Rapids, Cincinnati, Washington, Atlanta und Mobile. Die längste Etappe erstreckt sich mit 2184 NM von Hilo, Hawaii nach El Cajon, Kalifornien über den Pazifischen Ozean.

Air Culinaire Worldwide ist Sponsor der Aktion und wird bei den insgesamt 30 Zwischenstopps dieser Reise auch das Catering übernehmen. Das Unternehmen zeigt die gesamte Reise in den Social-Media-Kanälen. "Shaesta Waiz könnte sehr gut der Grund dafür sein, dass wir Tausende von neue Pilotinnen in dieser Branche begrüßen können", sagte John Detloff, Vizepräsident von Flight Attendant Services. "Wir sind mehr als geehrt, ihr auf ihrem historischen Flug und ihrer Mission zu helfen, die Zukunft der Luftfahrt zu beeinflussen."



Weitere interessante Inhalte
Auszeichnung Norbert Lautner ist „Kavalier der Lüfte“

20.10.2016 - Verkehrsflieger, Hobby-Pilot, leidenschaftlicher Luftfahrer: Norbert Lautner ist als 50. Preisträger der von Gerd Achgelis gestifteten Auszeichnung geehrt worden. … weiter

Der Rolls-Royce unter den Einmots Beech Bonanza 35 Modellgeschichte

13.06.2015 - Die Beech Bonanza ist so etwas wie der Rolls-Royce unter den Einmotorigen: solide, wertbeständig, traditionsbewusst und im Neupreis jenseits von Gut und Böse. … weiter

MT-Propeller MTV-27 für mehrere Muster zertifiziert

09.03.2017 - Diese STCs erlauben die Installation des Fünfblatt-Propellers bei Flugzeugen von Beechcraft und Twin Commander. Neben einer Leistungssteigerung senkt das Upgrade die Geräuschemissionen. … weiter

Beechcraft Werksupgrade für King Air 350

06.12.2016 - Der amerikanische Flugzeughersteller bietet die Special-Mission-Varianten des beliebten Turboprops, 350HW und 350ER, optional mit stärkeren Triebwerken von Pratt & Whitney Canada an. … weiter

Wartung Augsburg Air Service erhält EASA Part 145-Zertifizierung für Russland

20.07.2016 - Seit Juli 2016 darf das Unternehmen Instandhaltungs- und andere Maßnahmen auch an russisch registrierten Luftfahrzeugen der Marken Beechcraft, Hawker, Cessna und Piper durchführen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 10/2017

aerokurier
10/2017
27.09.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Piper M600: Die neue Turboprop im Test
- CoAX 2D: Was kann der Koaxial-Heli?
- Praxis: Sicher fahren mit Flugzeug-Trailer
- Twin Shark: Attacke aus Tschechien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt