24.05.2018
aerokurier

KunstflugtrainerDiamond DART-550 hebt ab

Mit der DART-550 erweitert Diamond Aircraft sein Portfolio der Turboprop-Trainer um ein Derivat mit mehr Power und höherem Abfluggewicht.

Diamond Aircraft DART550 Maiden Flight

Die DART-550 beim Erstflug. Foto: Diamond Aircraft  

 

Die DART-550 wird von einem Turboprop-Triebwerk vom Typ General Electric GE H75-100 mit elektronischer Antriebs- und Propellerkontrolle (EEPC System) und einem Fünfblatt-Verstellpropeller von MT angetrieben. Außerdem ist das Flugzeug mit MK16-Schleudersitzen von Martin Baker und dem Garmin G3000 ausgerüstet, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Höchstgeschwindigkeit gibt Diamond Aircraft mit 247 Knoten an, das maximale Abfluggewicht soll bei rund 2400 Kilogramm liegen. Leer wiegt die DART-550 mit voller Ausstattung etwa 1600 Kilogramm. Die maximale Flugdauer bei ökonomischster Geschwindigkeit soll acht Stunden plus Reserve bei MTOM betragen.

Der Kunstflugtrainer wird in verschiedenen Varianten für unterschiedliche Kundenbedürfnisse erhältlich sein, die sich beim Antrieb, der Sitzkonfiguration und den Avionikoptionen unterscheiden.

Diamond Aircraft DART550 Ground

Angetrieben wird der Trainer von einer Propellerturbine von General Electric.. Foto: Diamond Aircraft  

 

„Von Anfang an war für Diamond Aircraft klar, dass die DART-Serie etwas sein wird, das der Markt noch nicht gesehen hat und das in der Lage sein wird, Trainer der alten Generation für eine lange Zeit vom Markt zu drängen", sagte Markus Fischer, Sales Director der DART Serie. Die DART-550 sei der nächste Schritt zum einzigen Flugzeughersteller, der die gesamte Palette für Basisflugtraining anbietet. Die 550, deren EASA-Zulassung in bälde erwartet wird, sei dabei das Topmodell. "Hochmoderne Glascockpit-Technologie, Sitze der weltweit führenden Schleudersitz-Marke und das Antriebs-Know-How von General Electric eingebettet in einer Vollkarbonzelle - mit diesem Gesamtpaket werden wir es den Mitbewerbern alles andere als leicht machen, wenn Leistung und kommerzielle Überlegungen zu entscheidenden Faktoren im Kaufprozess werden.“

Die DART-550 wird auf der Farnborough Airshow in England vom 16. bis 22. Juli 2018 auf dem Static Display präsentiert.




aerokurier 10/2018

aerokurier
10/2018
26.09.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Spacek SD-2: Leicht und flott
- Reportage: Great-Lakes-Reise
- Reportage: Segelflug-WM Hosin
- AirLeben: Grumman Albatross
- Praxis: Vergaserbrand
- Unfallanalyse: Lancair ES
- Motorflug: Knirps im Cockpit

- Special: 32 Seiten Business Aviation