11.04.2014
aerokurier

Debüt der DR401Die neue Robin-Generation auf der AERO

Robin hat die seit Jahrzehnten erfolgreiche DR400-Serie umfassend modernisiert. Auf der AERO findet die neue DR401 viel Beifall beim Publikum. Ein ganzer Katalog vor allem komfortorientierter Änderungen macht den Tiefdecker fit für die Zukunft.

Robin DR 401

Robin hat die seit Jahrzehnten erfolgreiche DR400-Serie umfassend modernisiert. Auf der AERO findet die neue DR401 viel Beifall beim Publikum. Foto und Copyright: Heiko Müller  

 

„We kept the best and changed the rest“ titelt Robin und tritt auf der AERO 2014 gleich den Beweis an. Die brandneue DR401 glänzt mit etlichen Verbesserungen. Besucher, die in den beiden ausgestellten DR401 135CDI und DR401 155CDI mit Centurion-Dieseln probesitzen, treten in eine neue Robin-Welt.

Robin DR 401

Das neu gestaltete Interieur mutet hochwertig an. Komfortable Sportsitze und eine neue „aufgeblasene“ Kabinenhaube, die zehn Zentimeter mehr Schulterfreiheit bringt, heben das Raumgefühl. Foto und Copyright: Heiko Müller  

 

Das neu gestaltete Interieur mutet hochwertig an. Komfortable Sportsitze und eine neue „aufgeblasene“ Kabinenhaube, die zehn Zentimeter mehr Schulterfreiheit bringt, heben das Raumgefühl. Die Zeiten vom Klappenhebel zwischen den Sitzen und Trimmrad sind vorbei. Klappen und Trimmung werden bei der DR401 per Knopfdruck elektrisch gefahren. Auch das Panel haben die Robin-Ingenieure völlig neugestaltet. Es wirkt nun zeitgemäß modern und ist zugunsten noch besserer Blickwinkel einige Zentimeter flacher geworden. Gashebel, Tankschalter und weitere Bedienelement finden sich nun griffgünstig auf einer neuen Mittelkonsole. Neu gestaltet wurde auch der Gepäckraum der nun eine stabile und mit zwei Schlössern sicher verschließbare Ladeluke erhalten hat.

Robin bietet für die DR401 mit neu zugelassenen Avionikpaketen vom „Uhrenladen“ bis zum reinen Glascockpit an. Optional kann man die neue Robin-Generation mit Oratex-Baspannung ordern, die die Leermasse um 20 kg (!) reduziert. Neben den Centurion-Dieseln gibt es natürlich auch die DR401 weiterhin mit der bekannten Palette von Lycoming-Motoren mit Leistungen zwischen 120 PS/88 kW und 180 PS/132 kW. Neu sind für einige Modelle Mogas-Zulassungen.



Weitere interessante Inhalte
FAA-Zulassung ist das Ziel Finanzspritze für EPS-Dieselmotor

05.12.2018 - Das amerikanische Unternehmen Engineered Propulsion Systems hat eine Finanzspritze erhalten, die den Weg zur FAA-Zulassung und zur Serienfertigung des Dieselmotors Graflight V-8 ebnen soll. … weiter

Erstflug in Wiener Neustadt Diamonds Hybrid-Zweimot fliegt

08.11.2018 - Diamond Aircraft hat eine Ankündigung aus dem Jahr 2015 wahr gemacht: In Wiener Neustadt ist eine modifizierte DA40 mit Hybridantrieb zum Erstflug gestartet. Die Twin ist in Zusammenarbeit mit Siemens … weiter

Auftrag aus der Türkei Ayjet bestellt sechs Sonaca 200

01.10.2018 - Ayjet hat sich für die Sonaca 200 als ein neues Trainingsflugzeug entschieden. Die türkische Flugschule hat sechs Exemplare des Doppelsitzers aus Belgien bestellt, der im Juni die EASA-Zulassung als … weiter

Al Ueltschi Award for Humanitarian Leadership NBAA zeichnet Sean D. Tucker aus

28.09.2018 - Auszeichnung für Sean D. Tucker: Die NBAA wird die die Kunstflug- und Airshow-Legende in diesem Jahr mit dem Al Ueltschi Award for Humanitarian Leadership auszeichnen. … weiter

Gesamtrettungssysteme für noch mehr Flugzeuge BRS möchte Senkrechtstarter sicherer machen

26.09.2018 - Der amerikanische Hersteller von Rettungssystemen, BRS Aerospace, und das Nationale Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University arbeiten an der Weiterentwicklung von … weiter


aerokurier 12/2018

aerokurier
12/2018
21.11.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Vashon Aircraft Ranger R7: Jeep der Lüfte
- Pilot Report ASK 21 B: Grande Dame aufgehübscht
- Pilot Report: Cirrus Vision im Check
- Praxis: Fliegen in Österreich
- Reisereportage: Mit der Eagle nach Athen
- Bericht: Die neue FK 9
- Magazin: 25 Jahre DFS