12.12.2016
aerokurier

MaintenanceDiamond-Service bei AAS

Der Maintenance-Dienstleister Augsburg Air Service ist jetzt auch Diamond Service Center. Neben Instandhaltungs- und Garantiearbeiten umfasst die Genehmigung auch Triebwerkswartung "on wing".

DA 42 NG

Foto und Copyright: Diamond Aircraft  

 

Aufgrund der hohen Nachfrage habe man sich entschlossen, das Serviceangebot auch auf Flugzeuge des österreichischen Herstellers auszudehnen, informiert Augsburg Air Service in einer Pressemitteilung. Die neue Genehmigung gilt für Flugzeugmuster der Baureihen DV20, DA20-A1 und -C1, DA40 NG, D und -180/XLS/CS, DA42 sowie DA42 NG und schließt neben den regulären Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten auch AOG-Support sowie Garantiearbeiten mit ein. 
Ferner ist das Service Center qualifiziert, Arbeiten an Rotax AvGas-Motoren sowie Austro- und Technify-Dieselmotoren bei den oben genannten Flugzeugtypen - jeweils "on wing", also direkt am Flugzeug durchzuführen. Das neue Angebot steht Diamond-Luftfahrzeugen sämtlicher europäischer wie auch N-Registrierungen offen.

Augsburg Air Service ist ein eigenständiges Tochterunternehmen von Atlas Air Service in Gandekesee. Das Unternehmen vertreibt als Händler vorwiegend neuwertige und gebrauchte Flugzeuge des US-Herstellers Beechcraft Corporation und erweitert kontinuierlich seinen Leistungskatalog für Klein- und Geschäftsflugzeuge. Die Werft betreut eine Vielzahl von Flugzeugmustern der Hersteller Beechcraft (Bonanza, Baron, King Air-Serien sowie Premier- und Beechjet), Hawker 400XP und Nextant 400XT, Cessna (Kleinflugzeuge mit Kolbentriebwerken sowie Citation Jet 1+2 und 560 XLS), Tecnam und Cirrus (inklusive CAPS Fallschirmüberholung).




aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb