23.04.2016
aerokurier

AERO 2016Aquila bekennt sich zu Schönhagen

Die neu gegründete Aquila International Aviation GmbH hat sich auf der AERO nachdrücklich zu dem bisherigen Aquila-Sitz in Brandenburg bekannt. Erstmals wurde der neue Investor aus der Türkei nun in Friedrichshafen dem Publikum vorgestellt.

Aquila Aviation Messestand AERO 2016 Aquila A 211

Nach wie vor gefragt: die Aquila A 211. Foto und Copyright: Frank Martini  

 

Celal Gökçen gehört einer Industriellenfamilie aus Bursa in der Türkei an, die hinter dem Konzern BPLAS-Group steht. Die Geschichte des weit verzweigten Unternehmens reicht mit Wurzeln in die Textilproduktion bis in das Jahr 1858 zurück, über Erfahrungen in der Luftfahrtindustrie verfügt die BPLAS bislang allerdings nicht.

Aquila Aviation Investor Celal Gökçen

Investor Celal Gökçen. Foto und Copyright: Frank Martini  

 

Gökçen und dessen Manager Peter Harbig bekannten sich auf einer Pressekonferenz in Friedrichhafen nachdrücklich zum Standort Schönhagen.

Die Produktion der Aquila A 211 solle nach einer Restrukturierung dort nun weiter laufen, für die Expansion in Brandenburg habe man in Schönhagen bereits weitere Hallen erworben. Zwar sei mittelfristig auch eine Expansion in die Türkei mit einem neuen Standort in Bursa geplant, dies jedoch erst in einem zweiten Schritt und nicht zulasten Schönhagens, wie die beiden Manager nachdrücklich beteuerten.

Die gegenwärtige Suche nach einem neuen Head of Design sowie einem Musterprüfleiter für Schönhagen seien Ausdruck dieser Absicht, so Peter Harbig.

Aquila Aviation Manager Peter Harbig

Aquila-Manager Peter Harbig. Foto und Copyright: Frank Martini  

 

Das Unternehmen mit dem unbestritten beliebten und erfolgreichen Zweisitzer war in den vergangenen zwölf Jahren fortwährend in finanzielle Schieflagen geraten und hatte mehrere Insolvenzen unter verschiedenen Investoren hingelegt.

Mit der Übernahme der Aquila durch die BPLAS-Group soll die wechselhafte Unternehmensgeschichte nun wieder in ruhigere Fahrwasser geführt werden und durch eine offensivere Vermarktung bei gleichzeitiger Produktionssteigerung der Aquila A 211 stabilisiert werden.



Weitere interessante Inhalte
FAA-Zulassung ist das Ziel Finanzspritze für EPS-Dieselmotor

05.12.2018 - Das amerikanische Unternehmen Engineered Propulsion Systems hat eine Finanzspritze erhalten, die den Weg zur FAA-Zulassung und zur Serienfertigung des Dieselmotors Graflight V-8 ebnen soll. … weiter

Erstflug in Wiener Neustadt Diamonds Hybrid-Zweimot fliegt

08.11.2018 - Diamond Aircraft hat eine Ankündigung aus dem Jahr 2015 wahr gemacht: In Wiener Neustadt ist eine modifizierte DA40 mit Hybridantrieb zum Erstflug gestartet. Die Twin ist in Zusammenarbeit mit Siemens … weiter

Auftrag aus der Türkei Ayjet bestellt sechs Sonaca 200

01.10.2018 - Ayjet hat sich für die Sonaca 200 als ein neues Trainingsflugzeug entschieden. Die türkische Flugschule hat sechs Exemplare des Doppelsitzers aus Belgien bestellt, der im Juni die EASA-Zulassung als … weiter

Al Ueltschi Award for Humanitarian Leadership NBAA zeichnet Sean D. Tucker aus

28.09.2018 - Auszeichnung für Sean D. Tucker: Die NBAA wird die die Kunstflug- und Airshow-Legende in diesem Jahr mit dem Al Ueltschi Award for Humanitarian Leadership auszeichnen. … weiter

Gesamtrettungssysteme für noch mehr Flugzeuge BRS möchte Senkrechtstarter sicherer machen

26.09.2018 - Der amerikanische Hersteller von Rettungssystemen, BRS Aerospace, und das Nationale Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University arbeiten an der Weiterentwicklung von … weiter


aerokurier 12/2018

aerokurier
12/2018
21.11.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Vashon Aircraft Ranger R7: Jeep der Lüfte
- Pilot Report ASK 21 B: Grande Dame aufgehübscht
- Pilot Report: Cirrus Vision im Check
- Praxis: Fliegen in Österreich
- Reisereportage: Mit der Eagle nach Athen
- Bericht: Die neue FK 9
- Magazin: 25 Jahre DFS